Polizei durchsucht bei Razzien im Kreis Mettmann sechs Objekte

Mettmann - Unter anderem mit dem Ziel der Bekämpfung von Clan-Kriminalität hat die Polizei in Erkrath und Haan die Räume eines Kulturvereins, mehrere Cafés und eine Spielhalle kontrolliert.

Die Polizei durchsuchte mehrere Objekte, darunter eine Spielhalle.
Die Polizei durchsuchte mehrere Objekte, darunter eine Spielhalle.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Bei den Razzien am Freitagabend, an dem auch das Ordnungsamt, der Zoll und die Steuerfahndung beteiligt waren, habe man 89 Menschen angetroffen und kontrolliert, teilte die Polizei am Samstagvormittag mit.

Ein Ziel des Einsatzes, bei dem insgesamt sechs Objekte kontrolliert wurden, sei auch die Bekämpfung von Clan-Kriminalität gewesen, so eine Sprecherin der Polizei.

Die Behörden fertigten nach Polizeiangaben 21 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten, unter anderem wegen des Verdachts auf illegales Glücksspiel.

WhatsApp-Betrug: Razzien in Hamburg
Razzia WhatsApp-Betrug: Razzien in Hamburg

Wie viele Einsatzkräfte beteiligt waren, konnte zunächst nicht beziffert werden; die Polizistin sprach von einem Großaufgebot.

Die gewonnenen Erkenntnisse solle besonders der Polizei dabei helfen, die bisher erkannten Strukturen an den kontrollierten Objekten weiter aufzuhellen, teilte die Polizei mit. Zudem wolle man auf diese Weise gleichfalls das Sicherheitsgefühl innerhalb der Bevölkerung stärken.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Mehr zum Thema Razzia: