Schwarzarbeit? Razzia bei Amazon-Fahrern in Köln

Köln – Zoll und Polizei haben am Mittwochmorgen Paketzusteller des Online-Händlers Amazon in Köln kontrolliert.

Am Lieferzentrum von Amazon in Köln-Merkenich haben Durchsuchungen wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit stattgefunden. (Symbolbild)
Am Lieferzentrum von Amazon in Köln-Merkenich haben Durchsuchungen wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit stattgefunden. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Geprüft werde unter anderem, ob Fahrer über Subunternehmerketten unterhalb des gesetzlichen Mindestlohns oder sogar schwarz beschäftigt würden, sagte ein Zollsprecher.

Polizeibeamte überprüften den Zustand der Lieferwagen.

Bei früheren Kontrollen anderer Lieferdienste im Kölner Raum habe es teils erhebliche Verstöße gegeben, sagte der Sprecher.

Laut Express ist bei der Razzia die Polizei mit dabei, weil der Verdacht bestehe, dass Kuriere in verkehrsuntauglichen Transportern unterwegs sein könnten.

Über die Ergebnisse der Großkontrolle will der Zoll im Laufe des Tages berichten.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Razzia:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0