51-Jähriger schlägt 77-Jährigem mit Pfosten auf den Kopf: Sechs Verletzte bei eskaliertem Streit

Huy - Im Landkreis Harz kam es am Sonntag zu einem eigentlich harmlosen Streit zwischen mehreren Anwohnern in Huy, bei dem insgesamt sechs Personen verletzt wurden.

Nach einem heftigen Streit im Landkreis Harz ermittelt die Polizei gegen insgesamt sechs Personen. (Symbolbild)
Nach einem heftigen Streit im Landkreis Harz ermittelt die Polizei gegen insgesamt sechs Personen. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Paul Zinken, dpa/Boris Roessler

Nach Angaben der Polizei war ein unangeleinter Hund Wurzel allen Übels, der von einer 42-Jährigen und einem 51-Jährigen begleitet wurde und gegen 15.50 Uhr auf eigene Faust in einen Garten im Bereich Willhelmshall lief.

Der dort lebende 77-Jährige sprach die Hundehalter und es entwickelte sich ein Streit, in Zuge dessen der 51-Jährige einen Plastikpfosten aus dem Weidezaun griff und dem älteren Herrn damit auf den Kopf schlug.

Weitere Anwohner eilten zur Stelle und es kam zu einem Tumult. Neben dem Rentner wurden auch die 42-jährige Hundebesitzerin und vier weitere Personen verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Spätabends am Bahnhof: Junge Männer schlagen 46-Jährigen zusammen
Schlägerei Spätabends am Bahnhof: Junge Männer schlagen 46-Jährigen zusammen

Die Polizeibeamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 51-Jährigen ein und ließen ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnehmen.

Sechs weitere Ermittlungsverfahren gegen die Anwohner und zu den Hintergründen der Tat laufen.

Titelfoto: Montage: dpa/Paul Zinken, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Schlägerei: