Große Schlägerei endet übel: 14-Jähriger in Lebensgefahr

Essen - Brutale Schlägerei in Nordrhein-Westfalen!

Die Polizei rückte mit mehreren Einsatzkräften zur Schlägerei aus. (Symbolbild)
Die Polizei rückte mit mehreren Einsatzkräften zur Schlägerei aus. (Symbolbild)  © dpa/Henning Kaiser

Wie die Polizei am heutigen Freitag mitteilte, wurden die Einsatzkräfte am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr alarmiert, da mehrere Personen Zeugen einer riesigen Schlägerei in Essen geworden waren.

Mehrere Beteiligte, offenbar zum Großteil Jugendliche, sollen sich an der Ückendorfer Straße geschlagen haben. Daraufhin rückte die Polizei mit "starken Kräften" aus.

Am Tatort angekommen stellten die Beamten vor allem viele Unbeteiligte fest, aber auch mehrere Verletzte. Zwei von ihnen waren gerade einmal 14 Jahre alt.

Spätabends am Bahnhof: Junge Männer schlagen 46-Jährigen zusammen
Schlägerei Spätabends am Bahnhof: Junge Männer schlagen 46-Jährigen zusammen

Ein Mädchen wurde der Mitteilung nach leicht und ein Junge sogar lebensgefährlich verletzt. Beide wurden sofort in ein Krankenhaus gebracht.

Indes wurde nach zwei Tätern (14 und 35, beide Deutsche) gefahndet. Der Jugendliche wurde kurze Zeit später in der Nähe des Tatorts festgenommen. Der Ältere ist weiter flüchtig.

Am Ort des Geschehens selbst fanden die Polizisten ein Schlagwerkzeug, mit dem die Teenager so übel zugerichtet wurden.

Nun suchen die Ermittler nach Zeugen des Vorfalls, die konkrete Angaben zum Ablauf der Tat machen können. Hinweise nehmen sie telefonisch (0201/8290) entgegen.

Titelfoto: dpa/Henning Kaiser

Mehr zum Thema Schlägerei: