Nach Gruppen-Schlägerei in Düsseldorf: 19-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Düsseldorf - Der 19-Jährige, der am Samstag (16. Oktober) bei einer Schlägerei in Düsseldorf lebensgefährlich verletzt worden war, ist am Dienstag im Krankenhaus verstorben. Das teilte die Polizei am frühen Abend mit.

Blick auf den Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt nach einer Gruppen-Schlägerei, die sich in der Nacht zum 16. Oktober ereignet hatte.
Blick auf den Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt nach einer Gruppen-Schlägerei, die sich in der Nacht zum 16. Oktober ereignet hatte.  © Patrick Schüller

Der junge Mann war in der Nacht zum 16. Oktober in eine Gruppen-Schlägerei auf dem Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt verwickelt gewesen.

Zeugen hatten den 19-Jährigen anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen aufgefunden. Zuvor soll er von einem Unbekannten mit einer Flasche angegriffen worden sein, wie die Beamten mitgeteilt hatten. Er hatte noch in der Nacht notoperiert werden müssen.

Drei Tage nach dem Angriff verstarb der junge Mann nun in einem Düsseldorfer Krankenhaus.

51-Jähriger schlägt 77-Jährigem mit Pfosten auf den Kopf: Sechs Verletzte bei eskaliertem Streit
Schlägerei 51-Jähriger schlägt 77-Jährigem mit Pfosten auf den Kopf: Sechs Verletzte bei eskaliertem Streit

"Die Mordkommission 'MK Schloßufer' und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermitteln auf Hochtouren", wie ein Polizeisprecher erklärte.

Die Beamten sind demnach auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen oder zu dem Angreifer machen können.

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0211/8700 entgegen.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Schlägerei: