Schlägerei an Bahnhof eskaliert: Junger Mann wird von Zug erfasst

Reutlingen - Am Montagabend kam es zu einer Schlägerei, bei der ein junger Mann ins Gleisbett fiel und vom einfahrenden Zug erfasst wurde.

Der Zugführer leitete sofort die Notbremsung ein.
Der Zugführer leitete sofort die Notbremsung ein.  © Stefan Sauer/dpa

Nach einer Mitteilung der Polizei kam es gegen 18.20 Uhr zu einer Prügelei zwischen drei Männern im Alter von 15, 16 und 25 Jahren.

Die handfeste Auseinandersetzung, die auf dem Bahnsteig 2/3 des Reutlinger Bahnhofs stattfand, hatte den Sturz eines Mannes zur Folge. Der 25-Jährige konnte sich in Folge eines festen Schlages nicht mehr halten und fiel in das Gleisbett.

Wie die Polizei erklärte, wurde der junge Mann vom dort einfahrenden Regionalzug erfasst und 30 bis 40 Meter mitgeschleift. Der Zugführer leitete unverzüglich eine Notbremsung ein, erfasste den 25-Jährigen dennoch mit einer Geschwindigkeit von etwa 30 km/h.

Schlägertruppe sucht 53-Jährigen auf: Opfer schwer verletzt!
Schlägerei Schlägertruppe sucht 53-Jährigen auf: Opfer schwer verletzt!

Im Rücken- sowie Halsbereich erlitt er schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 16-jährige Junge musste wegen eines Schocks behandelt werden.

Die Ermittlungen der Polizei Stuttgart wegen schwerer Körperverletzung laufen.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema Schlägerei: