15-Jähriger will brennende Wahlplakate löschen und wird von mehreren Personen angegriffen

Sülzetal - Beim Versuch, brennende Wahlplakate im Ortsteil Sülldorf im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) zu löschen, ist ein Jugendlicher (15) in der Nacht zu Sonntag von mehreren Personen angegriffen worden.

Die Polizei im Landkreis Börde sucht Zeugen, nachdem ein 15-jähriger Jugendlicher von einer Gruppe aus sechs Personen angegriffen und beraubt wurde. (Symbolbild)
Die Polizei im Landkreis Börde sucht Zeugen, nachdem ein 15-jähriger Jugendlicher von einer Gruppe aus sechs Personen angegriffen und beraubt wurde. (Symbolbild)  © DPA/Robert Michael

Wie die Polizei mitteilte, habe der 15-Jährige gegen 0.10 Uhr mehrere in Flammen stehende Wahlplakate an einer Bushaltestelle im Salzblütenweg bemerkt.

Während er versuchte, die Brände zu löschen, habe er seine persönlichen Sachen an der Haltestelle abgestellt.

Plötzlich sollen zwei Fahrzeuge in der Nähe angehalten haben. Drei männliche sowie drei weibliche Personen seien ausgestiegen und gezielt auf das Hab und Gut des Jungen zugegangen.

Barbetreiber im Leipziger Osten überfallen: Polizei schnappt Verdächtige
Überfall Barbetreiber im Leipziger Osten überfallen: Polizei schnappt Verdächtige

Im Versuch, den Diebstahl seiner Sachen zu verhindern, sei er eingeschritten und daraufhin sofort von den Unbekannten körperlich und verbal angegriffen worden. Dabei wurde er leicht verletzt. Die Sachen des Jugendlichen haben die Täter mitgenommen.

Ob die Täter auch die Wahlplakate angezündet haben, wurde nicht bekannt.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall oder die Täter gesehen haben – Hinweise nimmt das Polizeirevier Börde unter der Rufnummer 03904-4780 entgegen.

Titelfoto: DPA/Robert Michael

Mehr zum Thema Überfall: