Bewaffneter Raubüberfall? Polizei mit Großaufgebot im Einsatz!

Hamburg - Wegen eines mutmaßlichen bewaffneten Raubüberfalls in der Hamburger Innenstadt ist die Polizei mit einem Großaufgebot angerückt.

Einsatzkräfte der Polizei stehen im Stadtteil Neustadt vor dem Bürogebäude.
Einsatzkräfte der Polizei stehen im Stadtteil Neustadt vor dem Bürogebäude.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Rund 40 Streifenwagen waren am Mittwochabend rund um ein Bürogebäude am Hopfenmarkt im Einsatz, in dem ein bewaffneter Mann vermutet wurde, wie ein Polizeisprecher sagte.

Das Gebäude wurde durchsucht, der Mann konnte jedoch fliehen. In der Nacht lief eine Fahndung, der Einsatz direkt an dem Gebäude war aber beendet.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 27-Jähriger ein Familienmitglied in dessen Büro überfallen, wie die Polizei am frühen Donnerstagmorgen mitteilte. Verletzt wurde dabei niemand.

Der mutmaßliche Täter soll psychisch erkrankt sein und benötigt nach Polizeiangaben ärztliche Hilfe.

Update, 10. Dezember, 7.07 Uhr: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Der 27-jährige Ruben F. wird von der Polizei gesucht.
Der 27-jährige Ruben F. wird von der Polizei gesucht.  © Polizei Hamburg

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen ein Foto des mutmaßlichen Täters Ruben F. veröffentlicht und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • circa 1,75 Meter groß
  • blaue Jeans
  • schwarze Mütze
  • schwarze Schuhe
  • grün/schwarzer Parka oder schwarze, knielange Jacke mit braunem Fellkragen.

Da nicht ausgeschlossen werden könne, dass der Verdächtige bewaffnet ist, solle er nicht angesprochen werden.

Wer ihn sehe, solle umgehend die Polizei unter der 110 alarmieren. Weitere Hinweise nehme auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0