Fremder spricht ihn auf Englisch an, zückt plötzlich ein Messer: 41-Jähriger in Leipzig ausgeraubt!

Leipzig - Zu einer räuberischen Erpressung, bei der das Opfer (41) mit einem Messer bedroht wurde, kam es am vergangenen Freitagabend im Leipziger Südosten.

In Leipzig-Probstheida wurde ein 41-jähriger Mann am Freitagabend Opfer eines Raubüberfalls. (Symbolbild)
In Leipzig-Probstheida wurde ein 41-jähriger Mann am Freitagabend Opfer eines Raubüberfalls. (Symbolbild)  © DPA/Robert Michael

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein unbekannter Mann gegen 18.50 Uhr im Bereich der Bockstraße Ecke Prager Straße im Stadtteil Probstheida auf den 41-Jährigen zugekommen und habe in englischer Sprache die Herausgabe von Bargeld gefordert.

Als der Geschädigte dies zunächst verweigerte, habe der Unbekannte ein Messer hervorgeholt und ihn damit bedroht.

Deshalb übergab er ihm letztendlich doch seine Geldbörse, in der sich ein mittlerer zweistelliger Betrag sowie Bankkarten und Ausweise befanden.

Der Gesamtstehlschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung.

Die Polizei sucht Zeugen

Der Tatverdächtige, der in der Folge zu Fuß in Richtung Nieritzstraße flüchtete, kann wie folgt beschrieben werden:

  • etwa 25 bis 30 Jahre alt
  • circa 1,80 Meter groß
  • sportlicher Typ
  • schwarze, längere Haare
  • markante breite Augenbrauen
  • Vollbart
  • südländischer Phänotyp
  • sprach gutes Englisch
  • war mit einem hellgrauen Kapuzenpullover, weißer Fleecejacke mit schwarzen Streifen, schwarzen Baggy Pants sowie schwarzen Schuhen bekleidet

Zeugen, die Hinweise zum Geschehen oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 034196646666 zu melden.

Titelfoto: DPA/Robert Michael

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0