Heldenhaft: Fünfjähriger vertreibt bewaffnete Einbrecher mit Spielzeug-Auto

South Bend - Er ist gerade einmal fünf Jahre alt und jetzt schon ein Held: David Johnson hat seine Mutter vor bewaffneten Einbrecher gerettet - und das mit einem Spielzeug-Auto!

Nachdem die Einbrecher seine Mutter als Geisel festgenommen hatten, griff David Johnson zu seinem Spielzeug-Auto.
Nachdem die Einbrecher seine Mutter als Geisel festgenommen hatten, griff David Johnson zu seinem Spielzeug-Auto.  © facebook.com/SouthBendPD

Für viele ein absolutes Schreckensszenario: Mehrere Männer dringen in ein Familienhaus im US-Bundesstaat Indiana ein und halten eine Frau als Geisel fest.

Tamika Reid bügelt gerade, als ihr genau dieses Szenario widerfährt. Eines ihrer Kinder öffnet den Männern, die klopfen, die Haustür.

Und plötzlich marschieren vier bewaffnete Typen in Reids Haus ein. Es fallen sogar Schüsse. Eine im Haus aufgestellte Kamera zeichnet die grauenvollen Szenen auf.

Als David sieht, wie seine Mutter plötzlich eine Pistole im Gesicht hat und ihre Arme nach oben reißt, entscheidet sich der 5-Jährige dazu einzugreifen.

Er beginnt damit, auf einen der Täter einzuprügeln. Als die vier Maskierten Reid ins Nebenzimmer führen, sieht sich der Kleine um. Er nimmt ein Spielzeug-Auto und wirft es mit voller Wucht auf einen der Männer.

Als die Unbekannten immer noch nicht von seiner Mutter ablassen, versucht David, einen der vier wegzuziehen – obwohl dieser eine Waffe in der Hand hält!

Polizei fandet jetzt nach den noch unbekannten Tätern

Zum Glück schießt er nicht auf den Jungen und versucht, ihn nur mit seinen Händen abzuwimmeln.

Kurz danach wird es den Einbrechern offenbar zu riskant, und sie verlassen das Haus, ohne etwas zu erbeuten. Niemand wird verletzt.

Im Gespräch mit TV-Sender WSBT erzählt der kleine Held: "Zuerst habe ich ihn geschlagen und ihm dann mein Spielzeug-Auto angeworfen."

Seine Mutter berichtet: "Ich wollte die Einbrecher weglocken, weg von David. Mein einziger Gedanke war: Ich muss diese Männer aus dem Haus bringen, bevor sie meinem Sohn etwas antun. David ist mein Held!"

Die örtliche Polizei veröffentlichte das Video auf Facebook und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung, um die Einbrecher ausfindig zu machen: "Kein kleiner Junge, überhaupt niemand, sollte so etwas durchmachen müssen. Deshalb ist es wichtig, dass wir die Verantwortlichen dieser schaurigen Tat fassen."

David ist jetzt nicht nur für seine Mutter, sondern auch für viele Nutzer im Internet ein Held!

Titelfoto: facebook.com/SouthBendPD

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0