Schüsse am helllichten Tag: Kiosk-Räuber feuert auf Kassiererin

Offenbach - Lebensgefährlicher Raubversuch in Offenbach! Der Täter schoss ohne Vorwarnung auf die gut reagierende Kassiererin.

In diesem Offenbacher Kiosk wurde am Dienstagnachmittag im Zuge eines Raubüberfalls eine 50-jährige Kassiererin von einem Schuss verletzt.
In diesem Offenbacher Kiosk wurde am Dienstagnachmittag im Zuge eines Raubüberfalls eine 50-jährige Kassiererin von einem Schuss verletzt.  © Keutz TV-News/Tobias Karach

Wie die Polizei berichtete, kam es am Dienstag gegen 16.50 Uhr in der Schäferstraße in Offenbach zu einem gewalttätigen Überfall.

Der 20 bis 25 Jahre alte Täter mit schwarzen Locken und dunklem Teint habe am Nachmittag den Kiosk in der Nähe des Hauptbahnhofs betreten.

Nach bisherigen Informationen zückte der 1,70 m bis 1,80 m große Unbekannte bei Betreten des Verkaufsraums unmittelbar eine schwarze Pistole und forderte mit den Worten "Geld, Geld" die Kassiererin auf, das Bargeld herauszurücken.

Bewaffneter Überfall auf Bank-Filiale! Täter flieht zu Fuß Richtung Ortsmitte
Überfall Bewaffneter Überfall auf Bank-Filiale! Täter flieht zu Fuß Richtung Ortsmitte

Als die 50 Jahre alte Frau sich aufrichtete, fiel unvermittelt ein Schuss. Die Verkäuferin erlitt eine blutende Platzwunde an der Stirn, konnte aber gerade noch in einen Nebenraum flüchten.

Indes versuchte der Verbrecher die Kiosk-Kasse zu öffnen, was ihm jedoch nicht gelang.

Daraufhin verließ er den Laden und machte sich ohne Beute auf in Richtung Arndtstraße.

Polizei sucht dringend nach Hinweisen zum Offenbacher Kiosk-Räuber

Zum Aussehen des Täters ist Folgendes bekannt: Er war bekleidet mit einer grauen Jeans, einem hellgrauen Kapuzenoberteil der Marke Nike mit einem Camouflage-Muster und trug schwarze Nike-Sneaker. Außerdem hatte er eine weiße Basecap und eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung auf.

Aufgrund des Verletzungsbildes der Kassiererin könnte es sich laut den Ermittlern bei der Schusswaffe um eine Gaspistole gehandelt haben. Für weitere Untersuchungen kam die 50-jährige Dame in ein umliegendes Krankenhaus.

Mittlerweile hat die Kriminalpolizei Südosthessen die Ermittlungen aufgenommen und bereits Spuren am Tatort gesichert. Hinweise und Zeugenberichte nimmt die Kripo unter der Rufnummer 069/80981234 gerne entgegen.

Titelfoto: Keutz TV-News/Tobias Karach

Mehr zum Thema Überfall: