Überfall auf Juwelier in Köln: Waffe auf Besitzerin gerichtet!

Köln - Vier Männer haben am Donnerstag ein Juweliergeschäft in Köln-Sülz überfallen und sind dann zu Fuß mit ihrer Beute geflüchtet.

Die Inhaberin wurde aufgrund von großem Schock ins Krankenhaus eingeliefert.
Die Inhaberin wurde aufgrund von großem Schock ins Krankenhaus eingeliefert.  © Vincent Kempf

Am Morgen gegen 10 Uhr betraten die maskierten Männer - bewaffnet mit Messern und einer Waffe - das Juweliergeschäft an der Sülzburgstraße.

Wie die Polizei mitteilte, schlugen die Räuber mit Stangen auf die Auslage ein und entwendeten unter anderem Schmuck und Bargeld in unbekanntem Wertumfang.

Dann flüchteten die Männer zu Fuß über die Münstereifeler Straße in Richtung der Nikolaussraße.

Täter nach Schüssen auf Geldtransporter in Köln weiter auf der Flucht: Polizei bekommt Hinweise
Überfall Täter nach Schüssen auf Geldtransporter in Köln weiter auf der Flucht: Polizei bekommt Hinweise

Laut Polizei trugen die Diebe zur Tatzeit dunkle Kleidung.

Die Inhaberin des Juweliergeschäfts musste zeitweise ins Krankenhaus gebracht werden, da sie einen heftigen Schock erlitt. Die Täter hatten während des Raubs eine Waffe auf sie gerichtet.

Die Täter schlugen mit Stangen auf die Auslage und entwendeten Schmuck.
Die Täter schlugen mit Stangen auf die Auslage und entwendeten Schmuck.  © Vincent Kempf

Die Kölner Polizei nimmt gerne Informationen zu dem Fall entgegen und kann telefonisch unter 0221 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de erreicht werden.

Titelfoto: Montage/Vincent Kempf

Mehr zum Thema Überfall: