Hat Maddie-Verdächtiger auch mit dem Verschwinden von Inga aus Sachsen-Anhalt zu tun?

Braunschweig - In den Vermisstenfall Maddie McCann ist seit Mittwoch jede Menge Bewegung gekommen. Cristian B. (43) aus Braunschweig wird verdächtigt, das Mädchen in Portugal entführt zu haben. Womöglich hat der 43-Jährige auch mit dem Verschwinden eines anderen Kindes zu tun.

Was wurde aus Madeleine McCann? Christian B. könnte für das Verschwinden des Mädchens verantwortlich sein.
Was wurde aus Madeleine McCann? Christian B. könnte für das Verschwinden des Mädchens verantwortlich sein.  © ---/PA / AP/dpa

Wie die Volksstimme schreibt, könnte der Tatverdächtige im Fall Madeleine McCann auch für das Verschwinden von Inga B. (2015) in Sachsen-Anhalt verantwortlich sein.

Bereits 2016 wurden Ermittlungen gegen Christian B. eingeleitet, der in Neuwegersleben ein verfallendes Anwesen besitzt, wo Ermittler einen Datenstick mit Kinderpornos fanden. 

Außerdem soll der Mann einen Tag vor dem Verschwinden von Inga einen Parkplatz-Unfall auf der Autobahn in Richtung Helmstedt gehabt und sich damit in unmittelbarer Nähe des aus Schönebeck in Sachsen-Anhalt stammenden Kindes befunden haben.



An einem Beitrag über die vermisste Inga aus Schönebeck für die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" wird im ZDF Landesstudio in Magdeburg gearbeitet.
An einem Beitrag über die vermisste Inga aus Schönebeck für die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" wird im ZDF Landesstudio in Magdeburg gearbeitet.  © Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Wie der Spiegel schreibt, soll auch das Gesicht von Christian B. zu einem Phantomfoto aus dem Fall Inga B. passen. Angeblich soll der Verdächtige auch mit einer anderen Person gechattet und dabei gesagt haben, dass er ein Mädchen missbrauchen wolle, dass anschließend nicht wiedergefunden werden könne.

Titelfoto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Maddie McCann:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0