13-Jähriger aus Berlin-Spandau wieder da: Hier wurde Rahman gefunden

Berlin - Der seit dem 23. Januar vermisste Rahman Ghadami aus Berlin-Spandau wurde aufgefunden, allerdings weit entfernt von der deutschen Hauptstadt.

Der 13-jährige Rahman Ghadami aus Berlin-Spandau soll sich bereits seit dem 25. Januar in Belgien befunden haben.
Der 13-jährige Rahman Ghadami aus Berlin-Spandau soll sich bereits seit dem 25. Januar in Belgien befunden haben.  © Polizei Berlin

Wie die Polizei Berlin am Freitag mitteilte, konnte der Aufenthaltsort des 13-Jährigen in Belgien ermittelt werden.

Dort soll er sich bereits seit dem 25. Januar befunden haben und nun in die Obhut einer Pflegefamilie kommen.

Wie Rahman unerkannt in das Nachbarland im Westen Deutschlands gelangen konnte, erwähnte der Polizeibericht nicht.

Der Jugendliche verließ am 23. Januar gegen 14.20 Uhr seine Unterkunft im Evangelischen Johannesstift in der Schönhauser Allee und verschwand spurlos.

Die Polizei erhielt nach der Veröffentlichung der Vermisstenmeldung zwar einige Hinweise, hatte aber zunächst keine konkrete Spur zu dem Vermissten.

Die Polizei Berlin teilt bei Twitter mit, dass der 13-jährige Rahman gefunden wurde

Ob der Junge Angehörige in Belgien hat oder wieso er dorthin reiste, ist ebenfalls nicht bekannt.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0