17-Jährige beim Wandern nach Italien spurlos verschwunden: Polizei bittet um Mithilfe

Cottbus - Ihr Ziel ist der Gardasee! Eine 17-Jährige aus Cottbus ist seit dem 17. Juli 2020 auf einer Rucksack-Wanderung durch Österreich und die Schweiz bis nach Italien unterwegs. 

Die 17-Jährige gilt seit dem 23. Juli 2020 offiziell als vermisst.
Die 17-Jährige gilt seit dem 23. Juli 2020 offiziell als vermisst.  © Polizei Brandenburg

Seit dem 23. Juli wandert Miriam K. alleine und seitdem fehlt von dem Teenager jede Spur. Nun bittet die Polizei mit einem Foto um Mithilfe.

Die Jugendliche ist schlank und hat lange blonde Haare. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug das Mädchen eine kurze Hose, ein kurzes T-Shirt (Farben unbekannt), braune Halbstiefel, einen weinroten Rucksack sowie darüber hinaus auch noch eine schwarze Sonnenbrille.

Die Wanderung sollte von Bregenz zum Gardasee in Italien führen. Dabei könnte die Vermisste an folgenden Orten vorbeigekommen sein, an denen es Verpflegungsstationen gibt: Lech, Mathon, Schlining, Surden, Madonna di Campiglio, Stenico. 

Die Polizeibehörden in Österreich, der Schweiz und in Italien sind bereits informiert.


Wer die Vermisste seit dem 23. Juli 2020 gesehen hat und sachdienliche Hinweise zum jetzigen Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich über die Internetwache der Polizei Brandenburg zu melden.

Titelfoto: Polizei Brandenburg

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0