Aufatmen in Salzwedel: Vermisste (56) ist wieder da

Update, 28. August, 13 Uhr: Vermisste wurde gefunden

Wie Sprecher Sebastian Wernecke vom Polizeirevier Salzwedel am Sonntag mitteilte, wurde die 56-Jährige "nach umfangreichen Ermittlungen" gegen 10 Uhr wohlauf gefunden.

Artikel zur Fahndung vom 26. August:

Salzwedel - Seit Montag wird in Salzwedel die 56-jährige Sabine S. vermisst. Jetzt hat die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet.

Sabine S. wurde seit Montag vermisst.
Sabine S. wurde seit Montag vermisst.  © Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Sabine verließ ihre Wohneinrichtung am 22. August gegen 8 Uhr morgens und wurde anschließend im Stadtgebiet beim Einkaufen gesehen. Danach verliert sich ihre Spur.

Nach Angaben eines Polizeisprechers leidet die 56-Jährige an einer psychischen Erkrankung und ist deshalb auf Medikamente angewiesen. Erfolge deren Einnahme nicht, könne es zu "Psychosen und Wahnvorstellungen" kommen.

Aufgrund ihrer Erkrankung neige die Vermisste dazu, Selbstgespräche zu führen. Fremde Menschen würde sie vermutlich nicht ansprechen, selbst im Fall einer Notsituation.

Vermisster aus Ehrenfriedersdorf wieder da
Vermisste Personen Vermisster aus Ehrenfriedersdorf wieder da

"Außerdem leidet sie an einer Essstörung, sodass ohne Pflege eine gesundheitliche Gefahr nicht auszuschließen ist", teilte der Sprecher weiter mit.

Sabine S. wird wie folgt beschrieben:

  • Größe: 1,67 m
  • Gewicht: circa 54 kg
  • schlank
  • schulterlange graue Haare
  • aschfahle Hautfarbe
  • schwarze 3/4-Hose, helles Oberteil
  • starke Raucherin

Wer hat die Vermisste gesehen? Zeugen-Hinweise nimmt das Polizeirevier Salzwedel (oder jede andere Dienststelle) unter der Telefonnummer 039018480 an.

Titelfoto: Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Mehr zum Thema Vermisste Personen: