Aus Krankenhaus geflüchtet: 25-Jähriger mit Säugling ist wieder da

Leipzig - Erst vor wenigen Tagen brachte die 25-jährige Melissa B. ihren Sohn "Younes" auf die Welt, seit Dienstag wird die junge Frau vermisst. 

Wer weiß, wo sich die junge Frau aufhält, soll sich bei der Kripo melden.
Wer weiß, wo sich die junge Frau aufhält, soll sich bei der Kripo melden.  © Polizei Leipzig

Wie die Leipziger Polizei berichtete, hatte die junge Mama ihren Sohn am 1. April 2020 im Klinikum Sankt Georg in Leipzig-Eutritzsch auf die Welt gebracht. 

Am Dienstag war sie dann aus dem Krankenhaus verschwunden und wird seitdem vermisst. 

Eine ärztliche Diagnose bestätigte den Verdacht, dass Melissa B. mindestens nach der Geburt Betäubungsmittel konsumierte. Diese wurden auch im Blut-Kreislauf des Sohnes nachgewiesen. 

Aufgrund dessen geht die Polizei von einer Gefahr von Leib und Leben sowohl für den Säugling, als auch für die 25-Jährige aus. 

Melissa B. wird wie folgt beschrieben: 

  • scheinbares Alter: 23 – 25 Jahre
  • 1,66 Meter groß
  • schlanke Gestalt
  • blonde, glatte, mittellange Haare mit grüngefärbten Spitzen
  • Bekleidung derzeit unbekannt.

Das Baby mit dem Namen Younes wird folgendermaßen beschrieben: 

  • kräftiges Baby
  • schwarze Haare
  • dunkle, bräunliche Hautfarbe
  • Bekleidung derzeit unbekannt.

Die Polizei sucht nach Personen und Zeugen, die Melissa B. mit ihrem Säugling gesehen haben. Wer weiß, wo und bei wem sie sich aufhält? 

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der 034196646666 zu melden. 

UPDATE, 12. April, 8 Uhr: Wie die Leipziger Polizei am Samstagabend mitteilte, hat sich die junge Mutter am Nachmittag bei einer Kinder- und Jugendeinrichtung gemeldet. Sie und ihr Säugling sind wohlauf. 

Titelfoto: Polizei Leipzig

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0