Sie braucht Medikamente: Polizei findet 61-Jährige

Rostock - Die Polizei sucht nach einer vermissten 61-Jährigen aus Rostock.

Die Polizei hat Entwarnung bei der Suche nach der Frau gegeben.
Die Polizei hat Entwarnung bei der Suche nach der Frau gegeben.  © Polizei

Sie wurde zuletzt am Dienstag gegen 11.30 Uhr gesehen, als sie ihre Wohnung im Stadtteil Kröpeliner-Tor-Vorstadt verließ, teilte die Polizei mit.

Danach verschwand sie spurlos. Die Ermittler haben Anhaltspunkte dafür, dass sich die Vermisste im Großraum Frankfurt (Oder) aufhält.

Die Frau ist auf Medikamente angewiesen. Sie hat allerdings keine bei sich.

Mädchen wird seit 14 Jahren vermisst, dann erhält ihre Mutter eine Nachricht auf Facebook
Vermisste Personen Mädchen wird seit 14 Jahren vermisst, dann erhält ihre Mutter eine Nachricht auf Facebook

Da die bisherige Suche nach der 61-Jährigen erfolglos war, bittet die Polizei die Bevölkerung um Hilfe und hat dazu eine Personenbeschreibung sowie ein Foto der Frau veröffentlicht.

Die Vermisste hat folgende Merkmale:

  • 1,57 Meter groß
  • normale Gestalt, leicht untersetzt (wiegt 68 Kilogramm)
  • kurze, graue Haare
  • trägt Brille
  • vermutlich mit einer Dreiviertel-Jeans (blau) und flachen Sommerschuhen (Größe 37), hellblauer Jacke und rotem Shirt bekleidet
  • trägt eine große, rote Handtasche

Wer hat die Vermisste gesehen? Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) in Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder auch die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Update, 22. Juli, 16.30 Uhr: Polizei gibt Entwarnung

Die Polizei Rostock erklärte am Donnerstagnachmittag, dass die Ermittlungen ergeben haben, dass es der Frau gut gehe und derzeit keine gesundheitliche oder andere Gefahr für sie bestehe.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Vermisste Personen: