Fall Maddie: Polizei sieht Verbindung zu einem Fall in Holland

Den Haag - Im Fall eines vor 25 Jahren verschwundenen Jungen in den Niederlanden vermutet die Polizei in Den Haag eine Verbindung zum deutschen Verdächtigen im Fall Maddie.

Kate und Gerry McCann, Eltern der vermissten Britin Madeleine "Maddie" McCann, halten bei einem Such-Aufruf das Foto ihrer Tochter.
Kate und Gerry McCann, Eltern der vermissten Britin Madeleine "Maddie" McCann, halten bei einem Such-Aufruf das Foto ihrer Tochter.  © John Stillwell/PA Wire/dpa

Es gebe Ähnlichkeiten zum Fall des 2007 in Portugal verschwundenen britischen Mädchens, teilte ein Sprecher der niederländischen Nachrichtenagentur ANP am Mittwoch in Den Haag mit.

Das Coldcase-Team der Den Haager Polizei habe den nie gelösten Fall des siebenjährigen Jaïr nun den Kollegen in Niedersachsen präsentiert.

Die Staatsanwaltschaft von Braunschweig ermittelt im Fall Maddie gegen einen 43-jährigen Deutschen.

Die Den Haager Polizei untersucht nach eigenen Angaben, ob der Deutsche auch etwas mit dem Verschwinden des niederländischen Jungen zu tun hat. Einzelheiten nannte der Polizeisprecher jedoch nicht.

Der Siebenjährige verschwand 1995 nach einem Tag am Nordseestrand in der Nähe der Stadt Monster bei Den Haag.

Titelfoto: John Stillwell/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0