Benötigt dringend Medikamente: Marwa S. (33) ist wieder da

Rostock - Die Polizei sucht nach der vermissten Marwa S. (33) aus Rostock.

Die Frau wurde inzwischen gefunden.
Die Frau wurde inzwischen gefunden.  © Polizeiinspektion Rostock

Seit Dienstag wird die 33-Jährige vermisst, wie die Polizei mitteilt. 

Zuletzt wurde Marwa S. gegen 15.10 Uhr gesehen. Sie verließ zur der Zeit die Universitätsmedizin Rostock Zentrum für Nervenheilkunde (UNK) in Gehlsdorf. 

Nach Polizeiinformationen ist die Frau aus medizinischen Gründen dringend auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen. 

Die bisherige Fahndung verlief ergebnislos, daher bittet die Polizei die Bevölkerung um Hilfe. 

Folgende Merkmale hat die Vermisste: 

  • 1,65 Meter groß
  • kräftige Gestalt 
  • langes, schwarzes Haar
  • ägyptischer Phänotypus 
  • trägt eine dunkle Hose, eine rosafarbene Strickjacke sowie eine schwarze Jacke
  • mit einem roten Kopftuch bekleidet
  • hat vermutlich eine Tasche mit persönlichen Dingen bei sich 

Wer hat Marwa S. gesehen oder weiß, wo sie sich aufhält? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst (KDD) in Rostock unter der Telefonnummer 0381 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter polizei.mvnet.de entgegen.

Update, 12. November, 14.53 Uhr: 33-Jährige wurde gefunden

Marwa S. konnte gefunden werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. 

Für die Hilfe der Bevölkerung bei der Suche nach der Frau bedankte sich die Polizei.

Titelfoto: Polizeiinspektion Rostock

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0