Zweijährige verschwindet unbemerkt aus Elternhaus: Leiche in Fulda gefunden

Fulda - Es ist der Albtraum aller Eltern: Ein zweijähriges Mädchen hat in einem unbeobachteten Moment sein Elternhaus auf der Frankfurter Straße in Fulda verlassen und ist seitdem nicht mehr aufzufinden.

Das zweijährige Mädchen verschwand in einem unbeobachteten Moment.
Das zweijährige Mädchen verschwand in einem unbeobachteten Moment.  © Montage: 123rf/Christian Mueller, Polizeipräsidium Osthessen

Die Suche nach dem Kind, das seit Montagabend gegen 19.30 Uhr als vermisst gilt, wurde in der Nacht vorerst eingestellt, wie die Polizei mitteilte.

Umfangreiche Suchmaßnahmen mit Wärmebildkameras, einer Hundestaffel und auch eine Suche per Schlauchboot in nahe liegenden Gewässern der Fulda Auen brachten keinen Erfolg.

Man müsse am Morgen sehen, wie weiter vorgegangen werden soll, hieß es.

Ein Polizeisprecher berichtete von leichtem Schneefall und winterlichen Temperaturen in der Nacht.

Hinweise nimmt die Polizei Fulda unter der Telefonnummer 06611052031 entgegen.

Update, 9.39 Uhr: Polizei will Suche fortsetzen

Nachdem die Suche nach der zweijährigen Timnit in der Nacht unterbrochen worden war, will die Polizei diese nun fortsetzen. Man müsse am Morgen sehen, wie weiter vorgegangen werden soll, teilte ein Sprecher mit.

Update, 11.25 Uhr: Polizei veröffentlicht Foto der kleinen Timnit (2)

Die Polizei veröffentlichte am Dienstagvormittag eine genaue Beschreibung der sogar erst zweijährigen Timnit. Zudem wurde ein Foto des seit Montagabend spurlos verschwundenen Mädchens beigefügt.

Timnit ist circa 85 Zentimeter groß, hat eine dunkle Hautfarbe und schwarze, gelockte Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug das Kleinkind einen rosafarbenen Pullover sowie eine rosafarbene Hose.

Bei den weiterführenden Suchmaßnahmen seien am Dienstag die Polizei in Fulda sowie eine "obere zweistellige Anzahl" an Beamten der Bereitschaftspolizei, der Polizei in Frankfurt am Main sowie der Bundespolizei aus Hünfeld im Einsatz.

Zudem beteiligen sich die Feuerwehr in Fulda und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) an der Suche, speziell in den Gewässern der Fuldaaue. Auch ein Drohne mit Wärmebildkamera kommt zum Einsatz.

Update, 16.11 Uhr: Lebloses Kind im Bereich der Fulda entdeckt

Taucher des DLRG haben bei der Suche nach der vermissten Timnit in der Fulda nahe er Filzfabrik am Dienstagnachmittag ein lebloses Kind gefunden. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um die vermisste Zweijährige.

Die Stelle liegt an einem Fabrikgelände, dort verlaufe der Fulda-Kanal unterirdisch weiter, sagte ein Polizeisprecher. Der Körper des Kindes habe sich an dieser Stelle verfangen. Zu den Maßnahmen gehörte nach Polizeiangaben eine umfangreiche Spurensuche und die endgültige Identifizierung des toten Kindes.

Wie das kleine Mädchen aus der Wohnung gelangen konnte, ist nach Angaben des Polizeisprechers weiterhin völlig unklar. Um die Hintergründe des Falls in Erfahrung zu bringen, führte die Polizei auch Befragungen durch. Details dazu sowie zum familiären Hintergrund des Mädchens wurden zunächst nicht bekannt.

Wie das Mädchen ins Wasser gelangen konnte, ist ebenfalls noch nicht geklärt. Die Polizei ermittelt.

Titelfoto: Montage: 123rf/Christian Mueller, Polizeipräsidium Osthessen

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0