Kölner (50) verschwand vor Weihnachten: Vermisster tot aufgefunden

Update, 11. Januar, 10.34 Uhr

Wie die Polizei mitteilte, ist der seit Dezember vermisste 50-Jährige am 10. Januar tot aufgefunden worden. Es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, wie es hieß.

Originalmeldung vom 3. Januar, 16.50 Uhr

Köln – Die Kölner Polizei sucht nach einem Vermissten. Der 50-Jährige ist bereits vor Weihnachten spurlos verschwunden.

Die Polizei hat die Fahndung aufgehoben, nachdem der Vermisste tot aufgefunden wurde. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Fahndung aufgehoben, nachdem der Vermisste tot aufgefunden wurde. (Symbolbild)  © 123RF/cbies

Die Ermittler gehen aufgrund seines Gemütszustandes davon aus, dass sich der Mann in einer Notlage befinden könnte.

Der Kölner habe am Montag, dem 20. Dezember, seine Wohnung in der Innenstadt verlassen, teilten die Beamten mit. Wohin der 50-Jährige danach gegangen ist, blieb unklar.

Die Polizei veröffentlichte nun ein Foto sowie eine Beschreibung des Vermissten:

Leiche von Frau aus Wasser gezogen: Ist es die vermisste Katharina P. (34)?
Vermisste Personen Leiche von Frau aus Wasser gezogen: Ist es die vermisste Katharina P. (34)?
  • etwa 1,83 Meter groß
  • hagere Figur
  • kurze, grau-schwarze Haare mit Halbglatze und melierter Vollbart
  • trug zum Zeitpunkt seines Verschwindens eine hell- und dunkelblaue Winterjacke

Wer den Mann gesehen und Hinweise zu seinem Aufenthaltsort hat, kann dies unter der Rufnummer 0221/2290 melden.

Titelfoto: 123RF/cbies

Mehr zum Thema Vermisste Personen: