Laura (20) rief von fremdem Handy an, danach verschwand sie: Freunde bitten auf Instagram um Hilfe

Freudenstadt/Offenburg - Freunde der vermissten Laura N. (20) aus dem Raum Freudenstadt haben einen Instagram-Account errichtet und bitten um Mithilfe bei der Suche.

Moderatorin Lola Weippert (25) teilt in einer Instagram-Story den Account "wirsuchenlaura", der um Mithilfe bei der Suche nach der vermissten 20-Jährigen bittet.
Moderatorin Lola Weippert (25) teilt in einer Instagram-Story den Account "wirsuchenlaura", der um Mithilfe bei der Suche nach der vermissten 20-Jährigen bittet.  © Screenshot: Instagram.com/LolaWeippert

Der Seite "wirsuchenlaura" folgen inzwischen mehr als 75.000 Menschen (Stand: 22. Juni, 7.51 Uhr). In den Beiträgen ist die junge Frau auf verschiedenen Bildern zu sehen.

Auf einem davon trägt sie demnach das Outfit, mit dem sie zuletzt unterwegs war: Ein schwarzes Shirt, auf dem das Logo der NBA-Mannschaft Los Angeles Lakers aufgedruckt ist und eine kurze schwarze Hose. Dazu soll sie weiße Schuhe angehabt sowie einen Dutt getragen haben.

Das Polizeipräsidium Pforzheim hatte zuvor mitgeteilt, dass sich die 20-Jährige am Abend ihres Verschwindens (Freitag, 18. Juni) gegen 22 Uhr vom Bahnhof Offenburg über ein Handy meldete, welches sie von einer Gruppe von Jungs ausgeliehen hatte, da der Akku ihres eigenen Smartphones leer war.

Sie wurde seit Tagen vermisst: Zara (13) aus Lauchhammer ist wieder da
Vermisste Personen Sie wurde seit Tagen vermisst: Zara (13) aus Lauchhammer ist wieder da

Wie aus einem Post auf der Instagram-Seite "wirsuchenlaura" jetzt hervorgeht, sprach Laura wohl davon, dass ihr Zug in einer halben Stunde kommen würde und sie dann zu ihrem Zuhause in Freudenstadt aufbrechen könne.

"Allerdings sagte sie am Telefon auch, dass sie Angst vor der Gruppe hat", heißt es.

Lola Weippert animiert ihre Follower zur Mithilfe bei der Suche

Laura ist am Dienstag nach Hause zurückgekehrt.
Laura ist am Dienstag nach Hause zurückgekehrt.  © Polizeipräsidium Pforzheim

Der Such-Account wurde bereits unter anderem von Moderatorin Lola Weippert (25) in einer Story geteilt, um die Reichweite zu erhöhen.

"Bitte lasst uns alle die Augen und Ohren offen halten, damit wir Laura finden", schrieb die gebürtige Rottweilerin.

Die Vermisste wird nach Angaben des Polizeipräsidiums Pforzheim wie folgt beschrieben:

Suche nach siebenjährigem Mädchen: Alina wohlbehalten gefunden
Vermisste Personen Suche nach siebenjährigem Mädchen: Alina wohlbehalten gefunden
  • circa 170-175 cm groß
  • schlanke Figur
  • lange glatte braune Haare
  • braune Augenfarbe
  • südeuropäische Erscheinung

Wer hat die 20-Jährige gesehen oder kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben?

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 07231/1864444 in Verbindung zu setzen.

Update, 16.44 Uhr: Polizei hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet

Die Polizei teilte nun mit, dass eine Ermittlungsgruppe "Bahnhof" eingerichtet wurde. Zwölf Beamte arbeiten demnach mit "Hochdruck daran, die vermisste Laura aufzufinden."

Update, 18.15 Uhr: Laura ist wieder da

Wie die Polizei am Dienstagabend mitteilt, ist die Vermisste zurückgekehrt.

"Eine aufmerksame Zeugin erkannte am späten Dienstagnachmittag die Vermisste im Stadtgebiet Freudenstadt", schreiben die Beamten. "Sofort eingeleitete intensive Fahndungsmaßnahmen in Freudenstadt konnten schnell eingestellt werden, da Laura zu Hause ankam."

Der jungen Frau geht es den Umständen entsprechend gut. Hintergründe des Verschwindens bedürfen weiterer Ermittlungen.

Titelfoto: Polizeipräsidium Pforzheim

Mehr zum Thema Vermisste Personen: