Mädchenleichen in Fluss gefunden: Sind es die Kinder aus Duisburg?

Duisburg/Nimwegen - Dramatische Neuigkeiten im Fall der beiden vermissten Mädchen (13 und 14) aus Duisburg: Die Kinder sind vermutlich tot.

Stundenlang wurde nach den beiden vermissten Mädchen (13, 14) im Rhein gesucht. Nun wurden sie offenbar tot in den Niederlanden gefunden.
Stundenlang wurde nach den beiden vermissten Mädchen (13, 14) im Rhein gesucht. Nun wurden sie offenbar tot in den Niederlanden gefunden.  © Roberto Pfeil/dpa

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, sind am Wochenende zwei Mädchenleichen in den Niederlanden angeschwemmt worden.

Im Fluss Waal, der aus dem Rhein hervorgeht, sollen die Kinder am Freitag und Sonntag nahe der Ortschaften Rossum und Gendt gefunden worden sein, berichtet das Brabants Dagblad.

Die Fundstellen liegen etwa 90 bis 120 Kilometer Luftlinie von Duisburg entfernt, wo sie am Mittwoch verunglückten und wo am Donnerstag die Suche nach ihnen eingestellt wurde.

Seit Mitte Juli aus Jugendeinrichtung spurlos verschwunden: Wer hat Pia (14) gesehen?
Vermisste Personen Seit Mitte Juli aus Jugendeinrichtung spurlos verschwunden: Wer hat Pia (14) gesehen?

Eine ebenfalls mit ihnen verunglückte 17-Jährige konnte noch am Mittwoch gefunden werden, sie starb allerdings wenig später.

Am Donnerstagnachmittag sagte ein Feuerwehrsprecher, dass die Chance, dass die 13 und 14 Jahre alten Mädchen noch leben, "gegen Null" tendiere.

Eine Bestätigung seitens der Behörden, ob es sich tatsächlich um die noch immer verschwundenen Mädchen handelt, gibt es noch nicht.

Titelfoto: Roberto Pfeil/dpa

Mehr zum Thema Vermisste Personen: