Polizei suchte zwei Tage nach ihr: 68-jährige Magdeburgerin ist wieder da!

Magdeburg - Das Polizeirevier Magdeburg bat bei der Suche nach einer 68-Jährigen seit Freitagvormittag um die Mithilfe der Bevölkerung. Inzwischen konnte die Frau gefunden werden.

Die 68-Jährige war zuletzt am Mittwoch (20. Januar) gesehen worden, konnte nun aber durch Familienangehörige aufgefunden werden.
Die 68-Jährige war zuletzt am Mittwoch (20. Januar) gesehen worden, konnte nun aber durch Familienangehörige aufgefunden werden.  © Montage Polizeirevier Magdeburg

Wie Pressesprecherin Heidi von Hoff mitteilte, wurde die 68-Jährige letztmalig am Mittwoch (20. Januar) gegen 11 Uhr gesehen. Zu der Zeit soll sie sich bei ihrem Zuhause in der Lingnerstraße aufgehalten haben.

Im Zuge der Suchmaßnahmen kamen bereits Polizeihubschrauber und Fährtenspürhunde zum Einsatz.

Die Vermisste wurde wie folgt beschrieben:

Seit über zwei Wochen vermisst: Wer hat Luisa K. (15) gesehen?
Vermisste Personen Seit über zwei Wochen vermisst: Wer hat Luisa K. (15) gesehen?
  • circa 1,60 Meter groß
  • schlanke Gestalt
  • dunkelblonde, schulterlange Haare
  • trug einen grauen Mantel, schwarze Hose, schwarze Schuhe, beiges Halstuch, roten Pullover, weiße Strickmütze ohne Bommel

Es sei außerdem bekannt, dass sich die Seniorin oft im Bereich des Westfriedhofes aufhält.

Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0391/5463295 im Polizeirevier Magdeburg melden.

UPDATE, 20.20 Uhr: 68-jährige Vermisste wieder da!

Wie die Magdeburger Polizei am Freitagabend mitteilte, wurde die 68-Jährige von ihrem Ehemann und ihrem Sohn im Bereich ihrer Wohnanschrift aufgefunden.

Aufgrund von Vorerkrankungen befindet sie sich derzeit in ärztlicher Behandlung.

Nach bisherigem Ermittlungsstand könne eine Straftat ausgeschlossen werden.

Titelfoto: Montage Polizeirevier Magdeburg

Mehr zum Thema Vermisste Personen: