Sie brauchte medizinische Behandlung: Suche nach Jasmina nimmt gutes Ende

Offenbach am Main/Frankfurt am Main - Die Kriminalpolizei suchte seit Dienstag intensiv nach der 18-jährigen Jasmina E. F. aus Offenbach am Main. Am heutigen Mittwoch gaben die Ermittler Entwarnung.

Die Polizei veröffentlichte ein Foto der vermissten 18-Jährigen aus Offenbach am Main.
Die Polizei veröffentlichte ein Foto der vermissten 18-Jährigen aus Offenbach am Main.  © Montage: Carsten Rehder/dpa, Polizeipräsidium Frankfurt

Die 18-Jährige verließ bereits am 30. November gegen 15.30 Uhr die Wohnung ihrer Eltern, wie die Polizei in Frankfurt am Dienstag bekannt gab.

Demnach gab die junge Frau gegenüber ihre Familie an, sie wolle sich in ein Hotelzimmer in der Offenbacher Ludwigstraße zurückziehen.

"Dort wurde sie jedoch von einer Angehörigen nicht angetroffen und es gab keinen weiteren Kontakt", ergänzte ein Polizeisprecher.

Vermisst! Wo sind diese beiden 14-jährigen Mädchen aus Auerbach?
Vermisste Personen Vermisst! Wo sind diese beiden 14-jährigen Mädchen aus Auerbach?

Seitdem fehlte zunächst jede Spur von Jasmina.

Der Einzige Hinweise für die Polizei war am Dienstag die Information, dass sich die Vermisste überwiegend im Bereich des Hauptbahnhofs von Frankfurt am Main aufhielt.

Sie benötige "derzeit dringend medizinische Behandlung", unterstrich der Sprecher am Dienstag.

Am Mittwoch gab das zustände Polizeipräsidium Südosthessen dann über Twitter den glücklichen Ausgang der Vermisstenfahndung bekannt.

Die 18-Jährige "konnte am Hauptbahnhof in Frankfurt wohlbehalten angetroffen werden", heißt es wörtlich in dem Tweet.

"Vielen Dank für eure Hinweise!", war in der Twitter-Meldung noch zu lesen.

Aktualisierte Fassung: 8. Dezember, 12.55 Uhr.

Titelfoto: Montage: Carsten Rehder/dpa, Polizeipräsidium Frankfurt

Mehr zum Thema Vermisste Personen: