War monatelang verschwunden: Luwan T. (24) hat sich gemeldet!

Hamburg - Die 24-Jährige Luwan T. aus Hamburg ging am 9. Juli in den Urlaub, kehrte aber nicht zurück! Die Polizei bat daher um Mithilfe aus der Bevölkerung. Inzwischen hat sich die 24-Jährige aber gemeldet.

Die 24-jährige Luwan T. aus Hamburg wurde zwei Monate vermisst. Nun hat sie sich gemeldet.
Die 24-jährige Luwan T. aus Hamburg wurde zwei Monate vermisst. Nun hat sie sich gemeldet.  © Polizei Hamburg

Wie die Beamten mitteilten, erstattete der Arbeitgeber der jungen Frau eine Vermisstenanzeige, als sie nicht wie vereinbart wieder zur Arbeit kam.

Erste Suchmaßnahmen führten nicht zum Auffinden der Vermissten, ihr Aufenthaltsort war unbekannt.

Eine Straftat konnte nicht ausgeschlossen werden, teilte die Polizei weiter mit. Die Ermittler hofften auf die Mithilfe der Öffentlichkeit.

Polizei gibt Entwarnung: Vermisste 19-Jährige ist wieder da
Vermisste Personen Polizei gibt Entwarnung: Vermisste 19-Jährige ist wieder da

Luwan T. wird wie folgt beschrieben:

  • scheinbares Alter: 20-25 Jahre
  • circa 1,60 - 1,65 Meter groß
  • schlank
  • afrikanisches Erscheinungsbild
  • lange, schwarze Haare
  • braune Augen
  • spricht Deutsch mit Akzent
Hinweise wurden unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.
Die Polizei sucht nach der Vermissten und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolfoto)
Die Polizei sucht nach der Vermissten und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Symbolfoto)  © Friso Gentsch/dpa

Update, 27. September, 12.57 Uhr: Vermisste hat sich gemeldet

Wie die Polizei mitteilte, hat sich die vermisste Luwan T. eigenständig bei den Ermittlern gemeldet.

Sie habe ihren Lebensmittelpunkt in ein anderes Land verlegt. Die Fahndung wurde dementsprechend eingestellt.

Update, 18.51 Uhr: Polizei schließt Straftat nicht aus

Wie die Hamburger Polizei am Abend auf Instagram mitteilte, wurde die 24-Jährige möglicherweise Opfer einer Straftat.

Die Suche nach Luwan T. dauert weiter an.

Titelfoto: Fotomontage: Friso Gentsch/dpa, Polizei Hamburg

Mehr zum Thema Vermisste Personen: