Sie könnte in hilfloser Lage sein: Wer hat Heike B. gesehen?

Striegistal - Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche nach Heike B. aus Striegistal in Mittelsachsen. Die 50-Jährige wird seit Montagnachmittag vermisst und könnte in hilfloser Lage sein. 

Wo ist Heike B.?
Wo ist Heike B.?  © Polizei

Die Frau stammt aus dem Striegistaler Ortsteil Marbach und wurde am heutigen Dienstagmorgen von ihren Angehörigen als vermisst gemeldet. Heike B. wurde zuletzt am gestrigen Montag gegen 16.30 Uhr in ihrem Wohnumfeld in der Marbacher Straße gesehen und ist seitdem spurlos verschwunden.

"Bekannt ist indes, dass die Vermisste ihr gewohntes Umfeld mit einem weißen VW Polo mit dem amtlichen Kennzeichen MW - HB 515 verlassen hat", so ein Sprecher der Polizei Chemnitz.

Aufgrund ihres Gesundheitszustandes ist nicht auszuschließen, dass sich die 50-Jährige in einer hilflosen Lage befindet und medizinische Hilfe braucht.

Alle bisherigen polizeilichen Maßnahmen, wie das Prüfen bekannter Aufenthaltsorte und möglicher Kontaktpersonen, führten bislang nicht zum Auffinden der Vermissten. Die Suche dauert an.

Laut Polizei wäre es möglich, dass sich Heike B. in Chemnitz aufhält.

Wer hat die 50-Jährige seit Montag gesehen?

Die Vermisste wird wie folgt beschrieben:

  • zwischen 1,60 und 1,65 groß
  • schlanke Figur
  • schulterlange, blonde Haare
  • möglicherweise mit einer braunen Jacke bekleidet

Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche nach Heike B. Wer hat die 50-Jährige oder ihren weißen VW Polo seit Montagnachmittag gesehen oder kann Angaben zu ihrem jetzigen Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier in Mittweida unter Telefon 03727/9800 entgegen.

Update 22.4.: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilt, wurde die vermisste 50-Jährige leblos im Landkreis Meißen aufgefunden. Nach derzeitigem Stand liegen keine Anhaltspunkte für eine Straftat vor.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0