Suche nach Vermisstem eingestellt: Miroslaw F. in Klinik aufgefunden

Von Johannes Kohlstedt

Falkensee - Seit dem gestrigen Donnerstag (16. September) fehlt von dem 54-jährigen Miroslaw F. aus dem brandenburgischen Falkensee jede Spur. Da die Polizei nicht ausschließen kann, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet oder sich selbst etwas antun könnte, wenden sich die Beamten mit einem Foto an die Öffentlichkeit.

Miroslaw F. ist in einem Klinikum in Süd-Brandenburg aufgefunden worden.
Miroslaw F. ist in einem Klinikum in Süd-Brandenburg aufgefunden worden.  © Polizei Brandenburg

Zuletzt wurde der Mann gegen 6 Uhr morgens an seiner Wohnanschrift in Falkensee gesehen. Die umgehend eingeleiteten Suchmaßnahmen führten jedoch bislang noch nicht zum erhofften Erfolg. Auch ein Polizeihund konnte den Vermissten nicht finden.

Der 54-Jährige wird wie folgt beschrieben:

  • 1,75 Meter groß
  • ca. 90 kg schwer
  • kurze, dunkelblonde bis braune Haare
  • vermutlich bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, einer hellgrünen Jacke und schwarz-roten Sportschuhen
73-jährige Hildenerin Christel S. wohlbehalten aufgefunden
Vermisste Personen 73-jährige Hildenerin Christel S. wohlbehalten aufgefunden

Besonders auffällig: Der Gesuchte kann aufgrund einer Erkrankung seinen rechten Arm nicht bewegen und hält diesen oft mit seinem linken Arm.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vermissten gesehen haben oder sonstige sachdienliche Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben können, sich bei der Polizeiinspektion Havelland unter 03322 275-0 oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.

Update, 20. September, 15.43 Uhr: Miroslaw F. in Brandenburger Klinik aufgefunden

Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, wurde der seit Donnerstag vermisste Miroslaw F. aus Falkensee aufgefunden.

Ein Mitarbeiter eines Klinikums in Süd-Brandenburg meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass der Mann dort eingeliefert wurde

Titelfoto: Polizei Brandenburg

Mehr zum Thema Vermisste Personen: