Traurige Gewissheit: Leiche im Badesee ist ein Vermisster

Großensee - Der am Mittwoch gefundene Tote im Großensee (Kreis Stormarn) konnte identifiziert werden. Es handelt sich offenbar um einen vermissten Mann.

Um bei Badeunfällen schnell Hilfe erreichen zu können, steht seit November 2020 eine Notrufsäule am Großensee.
Um bei Badeunfällen schnell Hilfe erreichen zu können, steht seit November 2020 eine Notrufsäule am Großensee.  © Markus Scholz/dpa

Über das Ergebnis der Untersuchung informierten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstagvormittag.

Bei dem Toten handelt es sich demnach um einen seit dem 8. Juli dieses Jahres verschwundenen 82-Jährigen aus dem nahen Ahrensburg.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand ging er am 7. Juli im Großensee baden und starb eines natürlichen Todes.

15-Jährige kehrt nach Ausgang nicht in Wohngruppe zurück: Wer hat sie gesehen?
Vermisste Personen 15-Jährige kehrt nach Ausgang nicht in Wohngruppe zurück: Wer hat sie gesehen?

Es liegen keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen vor.

Nach dem Mann wurde mehrmals groß angelegt gesucht.

Dabei kamen Leichenspürhunde, Taucher, ein mit einem Sonargerät ausgestattetes Boot und eine Drohne zum Einsatz.

Die Retter fanden aber nur das Auto des Mannes, das in der Nähe des Badesees stand.

Erst am Mittwoch um 7 Uhr entdeckte ein Schwimmer die Leiche des Mannes.

Titelfoto: Markus Scholz/dpa

Mehr zum Thema Vermisste Personen: