Vermisstensuche in Leipzig beendet! Aus Klinik verschwundener Mann aufgetaucht

UPDATE, 2. Dezember, 10.02 Uhr: Vermisster gefunden!

Nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig vom Freitagvormittag wurde der Vermisste in der Nacht zu Freitag am Hauptbahnhof aufgefunden und in ein Krankenhaus gebracht.

Originaltext vom 1. Dezember:

Leipzig - Seit Dienstag sucht die Polizei in Leipzig nach einem 38-Jährigen.

Die Polizei bat um Hinweise zu dem Vermissten.
Die Polizei bat um Hinweise zu dem Vermissten.  © Polizei Leipzig

Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, war der 38-Jährige am Dienstagmorgen gegen 10 Uhr im Parkkrankenhaus gesehen worden, wo er sich derzeit in Behandlung befindet.

Die Polizei geht davon aus, dass er derzeit nur seine Klinikbekleidung trägt. Aus diesem Grund - und weil seine Behandlung fortgesetzt werden muss - bestehe für ihn eine hohe Gefährdung. Auch eine Eigengefährdung könne nicht ausgeschlossen werden.

Bisherige Suchmaßnahmen führten nicht zu seinem Auffinden. Aus diesem Grund bittet die Polizei nun um Mithilfe und hat eine Beschreibung des 38-Jährigen herausgegeben.

14-jähriger Magdeburger mit auffälliger Frisur vermisst
Vermisste Personen 14-jähriger Magdeburger mit auffälliger Frisur vermisst

Er wird darin wie folgt beschrieben:

  • 185 cm groß
  • hagere Statur
  • blonde, kurze Haare (Igelschnitt)
  • blasse Hautfarbe
  • vermutlich mit blaufarbener Klinikhose und Pullover bekleidet
  • Besonderheit: angenähter Zentralvenenzugang am Hals

Die Polizei gab zudem an, dass sich der 38-Jährige oft im Bereich des Hauptbahnhofs und der Innenstadt aufhält.

Hinweise zu seinem Aufenthaltsort nimmt das Polizeirevier Südost unter Tel. 0341/30300 entgegen.

Titelfoto: Polizei Leipzig

Mehr zum Thema Vermisste Personen: