Vermisster aus Hennigsdorf: Gerd P. (58) ist zu seiner Wohnung zurückgekehrt

Hennigsdorf - Die Polizei Brandenburg bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Gerd P. (58) aus Hennigsdorf aus dem Ortsteil Nieder Neuendorf.

Der vermisste 58-jährige Gerd P. aus Hennigsdorf kehrte am Dienstag in seine Wohnung im Ortsteil Nieder Neuendorf zurück und wurde aufgrund seines psychischen Zustandes in ein Krankenhaus gebracht.
Der vermisste 58-jährige Gerd P. aus Hennigsdorf kehrte am Dienstag in seine Wohnung im Ortsteil Nieder Neuendorf zurück und wurde aufgrund seines psychischen Zustandes in ein Krankenhaus gebracht.  © 123RF/Thomas Fehr, Polizei Brandenburg (Bildmontage)

Der 58-Jährige verließ am 21. September 2020 gegen 18.05 Uhr seine Wohnung mit unbekanntem Ziel und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt.

Der Vermisste soll sich aktuell in einem psychischen Ausnahmezustand handeln, sodass ein Suizidversuch nicht ausgeschlossen werden könne.

Die bisher durchgeführten Suchmaßnahmen der Polizei haben nicht zum Auffinden des Mannes geführt. Dabei wurde sogar ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

War seit Samstagvormittag vermisst: Gerd (77) ist wieder da!
Vermisste Personen War seit Samstagvormittag vermisst: Gerd (77) ist wieder da!

Gerd P. wird folgendermaßen beschrieben:

  • etwa 1,70 m groß
  • schlank
  • kurze dunkelblonde Haare
  • Stirnglatze
  • trug eine Jeans und ein kariertes Hemd
Möglicherweise hält sich der Vermisste im Grenzbereich zu Berlin auf.

Wer hat den Vermissten seit seinem Verschwinden gesehen oder kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen?

Wenn Ihr Gerd P. gesehen habt oder sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort des 58-Jährigen geben könnt, dann meldet Euch bitte bei der Polizeiinspektion Oberhavel unter: 03301-8510.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über Suizide oder suizidgefährdete Personen. Da es sich jedoch um eine Suchmeldung der Polizei handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren.
Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Update, 23. September 15.30 Uhr: Der Vermisste ist wieder da

Gerd P. kehrte am Dienstag gegen 17 Uhr in seine Wohnung zurück. Aufgrund seines psychischen Zustandes wurde ein Rettungswagen gerufen, der ihn in ein Krankenhaus brachte.

Titelfoto: 123RF/Thomas Fehr, Polizei Brandenburg (Bildmontage)

Mehr zum Thema Vermisste Personen: