Spaziergänger findet Leiche von vermisstem Henry

Mansfeld - Traurige Gewissheit im Fall eines Vermissten aus Sachsen-Anhalt: Henry K. (54) ist tot.

Traurige Gewissheit: Der vermisste Henry K. (54) ist tot.
Traurige Gewissheit: Der vermisste Henry K. (54) ist tot.  © Polizei

Wie die Polizei am Freitagnachmittag bekannt gab, wurde die Leiche des 54-Jährigen am Mittag gefunden. Ein Passant entdeckte den Vermissten leblos im Bereich einer Gleisanlage in der Nähe der Bundesstraße 86 in Mansfeld.

"Die Polizei hat eine Todesursachenermittlung eingeleitet", so Polizeisprecherin Ulrike Diener.

Henry K. aus Mansfeld galt seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag als vermisst, wurde jedoch letztmalig schon am 23. Dezember gesehen. Der 54 Jahre alte Mann wurde auch unter Mithilfe eines Fährtenhundes und Polizeihubschraubers gesucht - vergeblich.

15-Jährige seit Wochen vermisst: Sermina aus Moabit meldet sich bei Polizei
Vermisste Personen 15-Jährige seit Wochen vermisst: Sermina aus Moabit meldet sich bei Polizei

Die Polizei ging bereits davon aus, dass sich der Vermisste in hilfloser Lage befinden könnte.

Die Leiche des 54-Jährigen wurde an Bahngleisen in Mansfeld (Sachsen-Anhalt) gefunden. (Symbolbild)
Die Leiche des 54-Jährigen wurde an Bahngleisen in Mansfeld (Sachsen-Anhalt) gefunden. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Vermisste Personen: