Vermisster schwedischer Tourist ist wieder da

Berlin - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach einem schwedischen Touristen, der seit dem 7. Juli 2021 in der Hauptstadt vermisst wird.

Mit diesem Foto suchte die POlizei nach dem Vermissten.
Mit diesem Foto suchte die POlizei nach dem Vermissten.  © 123RF/geogif, Polizei Berlin (Bildmontage)

Am Tag seines Verschwindens ist er mit seiner Ehefrau mit dem Auto in Berlin angekommen.

Gegen 15 Uhr machte er sich in der Königin-Elisabeth-Straße im Stadtteil Westend zu Fuß auf die Suche nach einem Hotel und kehrte nicht mehr zu seinem Wagen zurück.

Der Vermisst wurde folgt beschrieben:

Kinder (4, 6) spurlos verschwunden: Wer hat Ömer und Connor gesehen?
Vermisste Personen Kinder (4, 6) spurlos verschwunden: Wer hat Ömer und Connor gesehen?
  • circa 1,70 Meter groß
  • normale Statur

  • kurze, graue Haare mit Stirnglatze

  • Brillenträger

  • trägt eine hellblaue Cordjeans und ein langärmeliges T-Shirt mit grün/schwarzen Streifen (Longsleeve)

  • hat graue Schuhe an

Der Vermisste ist ortsunkundig und teilweise orientierungslos. Zudem ist er als Diabetiker auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen, die er nicht mit sich führt.

Außerdem liegen Hinweise auf eine beginnende Alzheimer-Erkrankung vor.

Die Vermisstenstelle fragt: Wer hat Alexandru V. seit dem 7. Juli 2021, 15 Uhr, gesehen? Wer kann Hinweise zum derzeitigen Aufenthaltsort machen? Wer kann sonstige sachdienliche Angaben machen?

Wenn Ihr den Vermissten gesehen habt oder sachdienliche Hinweise auf seinen Aufenthaltsort machen könnt, dann wendet Euch bitte an die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 912444, per Mail an LKA124Hinweise@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle.

Update, 10. Juli, 13.50 Uhr: Vermisster schwedischer Tourist wieder da

Ein in Berlin vermisster schwedischer Tourist ist wieder bei seiner Familie. Die Polizei hatte am Freitag eine Suchmeldung zu dem 71-Jährigen herausgegeben. Er war am Mittwoch mit seiner Frau im Auto in Berlin angekommen. Im Stadtteil Westend kehrte er von seiner Suche nach einem Hotel nicht zurück. Eine beginnende Demenzerkrankung wurde nach Medienberichten nicht ausgeschlossen.

Nach der Suchmeldung bemerkte eine Passantin den Senior am Samstagmorgen im Stadtteil Niederschönhausen auf einer Bank. Sie rief die Polizei. Dem Mann gehe es körperlich gut, er habe nach einer Untersuchung im Krankenhaus wieder entlassen und zu seiner Familie gebracht werden können, teilte die Polizei am Samstag mit.

Titelfoto: 123RF/geogif, Polizei Berlin (Bildmontage)

Mehr zum Thema Vermisste Personen: