Männer überfallen und fesseln 93-Jährige: Führt dieses Paket zu den Tätern?

Bremen - Zwei Männer haben am 2. Weihnachtsfeiertag eine 93-Jährige in Bremen überfallen. Nun soll ein Paket zu den Tätern führen.

Die Täter hinterließen dieses Paket am Tatort. Wer erkennt es?
Die Täter hinterließen dieses Paket am Tatort. Wer erkennt es?  © Polizei Bremen

Wie die Polizei am heutigen Samstag mitteilte, hat sich die Tat am 26. Dezember 2020 ereignet.

So soll sie laut Beschreibung der Seniorin abgelaufen sein: Zwei Männer klingelten gegen 13.20 Uhr an der Tür der Frau in der Schifferstraße. Dabei hatten sie ein Paket, das sie der 93-Jährigen geben wollten.

Die Frau ahnte nichts Böses und öffnete ihre Wohnungstür. Das nutzten die beiden Männer schamlos aus: Sie drangen in das Apartment ein, fesselten und knebelten die 93-Jährige.

Dann machten sie sich auf die Suche nach Bargeld und Schmuck. Sie wurden fündig und verschwanden mit den Wertsachen in unbekannter Höhe. Die Frau blieb gefesselt zurück.

Sie schaffte es dennoch, sich später so weit zu befreien, dass sie den Hausnotruf betätigen konnte. Danach musste sie in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Täter sollen zwischen 20 und 30 Jahren alt, etwa 1,75 Meter groß und schlank gewesen sein.

Zur Ergreifung der beiden Männer hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 1500 Euro ausgelobt.

Hier nimmt die Polizei Hinweise entgegen

Dieser Aufkleber befindet sich auf einer Seite des Tatwerkzeugs.
Dieser Aufkleber befindet sich auf einer Seite des Tatwerkzeugs.  © Polizei Bremen

Die Polizei bittet daher um Zeugenhinweise.

Möglicherweise kann dabei das Paket helfen. Denn die Täter waren so dumm, das Tatwerkzeug in der Wohnung der Überfallenen zurückzulassen.

Es wurde sichergestellt und kriminaltechnisch untersucht.

Nun soll mithilfe von zwei veröffentlichten Fotos dieser - vielleicht heißen - Spur nachgegangen werden.

Wer erkennt das Paket? Wer hat es schonmal gesehen?

Außerdem interessiert sich die Polizei dafür, ob jemand am zweiten Weihnachtsfeiertag verdächtige Beobachtungen in der Schifferstraße gemacht hat.

Die Ermittler halten es für möglich, dass sich dort auch Komplizen der Täter aufgehalten haben können.

Hinweise zu dem Raubüberfall nimmt der Kriminaldauerdienst Bremen unter der Telefonnummer 0421 3623888 entgegen.

Titelfoto: Polizei Bremen

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0