Auf Basketball-Platz verprügelt: Polizei fahndet nach brutalen Basecap-Dieben

Leipzig - Am Dienstagnachmittag wurden zwei Jugendliche in Leipzig-Grünau bei einem Raubüberfall verletzt.

Am Dienstag wurden zwei Teenager auf einem Basketballplatz verprügelt, weil die Angreifer es auf ihre Caps abgesehen hatten. (Symbolbild)
Am Dienstag wurden zwei Teenager auf einem Basketballplatz verprügelt, weil die Angreifer es auf ihre Caps abgesehen hatten. (Symbolbild)  © 123rf/rushay

Nach Angaben von Polizeisprecherin Dorothea Benndorf ereignete sich der Angriff gegen 14.45 Uhr in der Mannheimer Straße.

Dort saßen zwei Jungs (15 und 16 Jahre alt) auf einer Bank am Basketballplatz, als zwei Unbekannte auf sie zukamen und die Herausgabe ihrer Basecaps forderten.

Als die Teenager sich weigerten, begannen die Fremden unvermittelt auf sie einzuschlagen und einzutreten, sodass beide verletzt wurden. Dann flüchteten die Täter mit einer der Basecaps.

24-Jähriger nach Streit mit Stich-Verletzungen in Klinik gebracht: Wer hat etwas gesehen?
Zeugenaufruf 24-Jähriger nach Streit mit Stich-Verletzungen in Klinik gebracht: Wer hat etwas gesehen?

Einen großen Gewinn verzeichneten sie damit nicht: Laut der Sprecherin ist die Mütze lediglich einen niedrigen zweistelligen Eurobetrag wert.

Die Angreifer wurden wie folgt beschrieben:

Person 1:

  • circa 16 bis 18 Jahre alt
  • circa 1,75 m groß
  • dunkle Haare
  • markante Nase (ausgeprägter Nasenknochen)
  • Oberlippenbart, kleiner Kinnbart
  • südländisches Erscheinungsbild
  • grauer Pullover/Strickjacke, graue Jogginghose, schwarzes Basecap mit Metallverschluss (Kappe nach hinten getragen)

Person 2:

  • circa 1,85 bis 1,90 m groß
  • dunkle, lockige Haare
  • längliches Gesicht
  • kein Bart
  • südländisches Erscheinungsbild
  • dunkelblaue Weste mit dunklem Pullover darunter, dunkelblaue Jogginghose, schwarze Nike-Turnschuhe
  • hatte eine schwarze Umhängetasche dabei

Habt Ihr etwas beobachtet? Dann meldet Euch unter der Telefonnummer 034196646666 bei der Leipziger Kripo.

Titelfoto: 123rf/rushay

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: