"Biggi" aus Tierheim geklaut: Zeugen entdecken Hündin in Dresdner Wohnung eines 31-Jährigen!

Freital - Diebe stahlen am vergangenen Sonntag aus dem Freitaler Tierheim in Burgk eine sehr wertvolle Hündin. Nun ist das Tier wohlbehalten wieder aufgetaucht.

"Biggi" ist zum Glück wieder aufgetaucht.
"Biggi" ist zum Glück wieder aufgetaucht.  © Facebook/ Tierschutzverein Freital und Umgebung e.V.

"Biggi", der weibliche Welpe der Rasse Cane Corso, ist gerade einmal 15 bis 17 Wochen alt und hat bereits schreckliche Erlebnisse durchleiden müssen. Von Menschen wurde die Hundedame stark misshandelt. Beide Ohren und auch ihr Schwanz wurden kupiert.

Zudem ist das Tier schwer krank. Die schwarz-braune Hündin lebt seit einiger Zeit bei dem Freitaler Tierschutzverein. Dort kümmern sich die Mitarbeiter aufopferungsvoll um sie.

Doch nun kam es zum nächsten heftigen Schicksalsschlag: Biggi wurde von unbekannten Tätern gestohlen!

Wie die Polizei und das Tierheim berichteten, ereignete sich die Tat am Sonntag, 18. April zwischen 17.30 Uhr und 17.50 Uhr.

Ein Mitarbeiter reinigte gerade den Innenbereich, als die Diebe das Vorhängeschloss am Außengehege zerstörten. Dann schnappten sie sich die kleine Hündin und verschwanden.

"Biggi ist schwer krank und braucht dringend die ärztliche Weiterbehandlung", heißt es in dem emotionalen Aufruf des Tierheims auf Facebook.

Die Tierschützer bieten sogar einen Finderlohn von 3000 Euro an!

Freitaler Tierheim startete Suchaktion auf Facebook

Tatort Tierheim. Hier wurde der Hund gestohlen.
Tatort Tierheim. Hier wurde der Hund gestohlen.  © Holm Helis

Auch die Polizei suchte fieberhaft nach dem oder den Tätern. Zeugen wurden um Hilfe gebeten und sollten sich bei Hinweisen melden.

Update, 22. April, 16 Uhr: Hündin "Biggi" ist wieder da!

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sei die Hündin am heutigen Morgen gegen 8.45 Uhr wieder aufgetaucht.

Zeugen hatten die junge Hundedame in einer Wohnung eines 31-Jährigen an der Hochschulstraße in Dresden gesehen. Sofort alarmierten sie die Polizei.

Beamte nahmen den Welpen an sich und brachten ihn zurück ins Tierheim. Nun wird ermittelt, wie der 31-Jährige in den Besitz von "Biggi" kam.

Titelfoto: Bildmontage: Holm Helis, Facebook/ Tierschutzverein Freital und Umgebung e.V.

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0