Feuerwehrmann (†48) stirbt bei tragischem Unfall auf A38: Polizei sucht Zeugen!

Leipzig - Knapp eine Woche nach dem tragischen Unglück auf der A38 bei Leipzig, bei dem ein 48-Jähriger starb, sucht die Polizei nun Zeugen zum Unfallgeschehen.

Der Unfallwagen war auf er A38 in einen Sattelzuganhänger gekracht und hatte sich überschlagen – der Fahrer (†48) hatte keine Chance.
Der Unfallwagen war auf er A38 in einen Sattelzuganhänger gekracht und hatte sich überschlagen – der Fahrer (†48) hatte keine Chance.  © LausitzNews/Franz Schurig

Der Autofahrer war mit seinem Suzuki auf der Autobahn in Richtung Göttingen unterwegs, als der verheerende Unfall am frühen Donnerstagnachmittag geschah, der ihn das Leben kostete.

An der Anschlussstelle Leipzig-Südost war er auf einen Sattelzuganhänger aufgefahren und hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, das sich daraufhin überschlug. Der 48-Jährige erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Laut einem Bericht der Leipziger Volkszeitung (LVZ) handelt es sich bei dem Unfallopfer um den Leiter des Bornaer Wirtschaftshofs und engagierten Feuerwehrmann Thomas Hermann aus dem Raum Altenburg in Thüringen.

Gruseliger Überfall auf Geschäft: Polizei fahndet nach Täter mit Clown-Maske
Zeugenaufruf Gruseliger Überfall auf Geschäft: Polizei fahndet nach Täter mit Clown-Maske

Der 48-jährige Vater dreier Kinder soll sich auf einer Dienstfahrt befunden haben.

Mehrere Feuerwehren, darunter die des Altenburger Landes, Wilchwitz und Meuselwitz drückten via Facebook ihre Trauer und ihr Beileid aus.

Die Leipziger Polizei bittet mögliche Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. 0341-2552817 (tagsüber) oder 0341-2552910, zu melden.

Titelfoto: LausitzNews/Franz Schurig

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: