Frau stirbt vier Monate nach Sturz in Klinik: Wer kann der Polizei helfen?

München - Sie hat den Kampf um ihr Leben verloren: Knapp vier Monate nach einem Sturz ist eine 59 Jahre alte Frau in München an ihren Kopfverletzungen gestorben.

Was hat sich nur zugetragen? Die Polizei sucht nach dem Tod der Frau nach Zeugen, die bei der Aufklärung des Falles helfen können. (Symbolbild)
Was hat sich nur zugetragen? Die Polizei sucht nach dem Tod der Frau nach Zeugen, die bei der Aufklärung des Falles helfen können. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Die Frau sei am 1. August gegen 1 Uhr in der Nacht auf dem Heimweg von einer Feier - wohl während sie ihr Fahrrad neben sich herschob - alleine zu Fall gekommen, teilte die Polizei am Sonntagmittag mit.

Dabei habe sie sich Verletzungen an ihrem Kopf zugezogen. Sie kam demnach zur Behandlung in ein Krankenhaus, habe sich aber selbst entlassen.

Nachdem sich ihr Zustand zu Hause zunehmend verschlechterte hatte, begab sie sich den Angaben zufolge erneut zur nötigen Versorgung in die Klinik.

Neuwagen abgefackelt: Polizei sucht nach Zeugen
Zeugenaufruf Neuwagen abgefackelt: Polizei sucht nach Zeugen

Dort sei die Frau nun verstorben. Bis heute sei es nicht gelungen, ihren damaligen Heimweg sowie den genauen Unfallort zu rekonstruieren, hieß es.


Die Polizei sucht daher weiter nach Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Hergang oder zum Unfallort machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 08962163322 bei den zuständigen Beamten zu melden.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: