Erst belästigten sie Mädchen, dann würgten sie mutigen Zeugen: Polizei fahndet nach Täter-Trio

Halberstadt - Die Polizei sucht nach Zeugen, die am Montag eine Auseinandersetzung in Halberstadt beobachtet haben.

Nachdem sie von drei Männern angegriffen worden waren, mussten sich die Mädchen und ihr Helfer in eine Straßenbahn retten. (Symbolbild)
Nachdem sie von drei Männern angegriffen worden waren, mussten sich die Mädchen und ihr Helfer in eine Straßenbahn retten. (Symbolbild)  © 123RF/veloliza

Nach Angaben von Polizeisprecherin Nadine Sünnemann spielte sich der Vorfall gegen 17.50 Uhr an der Haltestellte Kühlingerstraße ab.

Dort wurde eine Mädchengruppe (im Alter von 12 bis 16 Jahren) von drei Männern angesprochen und nach "sexuellem Kontakt" gefragt.

Obwohl die Jugendlichen die Anfrage immer wieder ablehnten, ließen die Männer nicht locker - bis sich ein 18-Jähriger einschaltete und den Mädchen beistehen wollte.

Straßenbahn rammt Radfahrer - doch was ist geschehen?
Zeugenaufruf Straßenbahn rammt Radfahrer - doch was ist geschehen?

Hier eskalierte die Situation dann: Die Angreifer traten auf den jungen Mann ein und würgten ihn.

Als die Straßenbahn eintraf, retteten sich sowohl die Mädchen als auch der angegriffene Helfer ins Innere, während die drei Männer von couragierten Zeugen am Einsteigen gehindert wurden.

Alle drei Täter wurden als südländischer Phänotyp (vermutlich aus Algerien) beschrieben, zudem wurden sie auf eine Größe zwischen 1,75 und 1,8 Metern und ein Alter zwischen 20 und 25 Jahren geschätzt.

Folgende Täterbeschreibungen liegen vor:

Täter 1:

  • trug ein weißes Basecap, kurze graue Hose, weiße Nike-Turnschuhe, Sonnenbrille, olivgrünes T-Shirt

Täter 2:

  • schwarzer Kinnbart, weißes Basecap, schwarzes T-Shirt, schwarze Hose, Sonnenbrille, Edeka-Tüte mit Elefanten
Täter 3:
  • weißes T-Shirt, zerrissene blaue Jeanshose

Die Polizei sucht jetzt dringend die Personen, welche die Täter am Einsteigen in die Straßenbahn gehindert haben. Zudem sollen sich alle anderen Zeugen des Vorfalls melden. Hinweise können unter der Telefonnummer 03941674293 abgegeben werden.

Titelfoto: 123RF/veloliza

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: