Junge Mutter (†26) tot in altem Nazi-Bunker entdeckt: Polizei veröffentlicht Fotos aus Überwachungskamera

Oranienburg - Ein furchtbares Verbrechen erschüttert die Region! Montagearbeiter machten am Montagabend eine schaurige Entdeckung in einer Bunkeranlage in einem Wald bei Oranienburg (Landkreis Oberhavel): Sie fanden den leblosen Körper der vermissten Bianca S. (26). Im Fall der getöteten 26-Jährigen hat die Polizei Brandenburg nun einen Zeugenaufruf gestartet.

Die 26-Jährige wurde am vergangenen Donnerstag vermutlich zum letzten Mal lebendig am Bahnhof Oranienburg gesehen.
Die 26-Jährige wurde am vergangenen Donnerstag vermutlich zum letzten Mal lebendig am Bahnhof Oranienburg gesehen.  © Polizei Brandenburg

Es sind die vermutlich letzten Fotos der Altenpflegerin, die aus einer Überwachungskamera am Bahnhof Oranienburg vom Donnerstag (15. Juli) stammen. Dort sah eine Bekannte die junge Mutter eines Sohnes (5) gegen 13 Uhr.

Danach verlor sich die Spur, Bianca S. war nach offiziellen Angaben bereits kurz nach ihrem Verschwinden tot.

Am vergangenen Samstag meldete eine Familienangehörige die 26-Jährige als vermisst, bis am Montag schreckliche Gewissheit herrschte.

Schüsse auf zwei Busse: Hochbahn setzt Belohnung für Hinweise aus
Zeugenaufruf Schüsse auf zwei Busse: Hochbahn setzt Belohnung für Hinweise aus

Eine Obduktion bestätigte den gewaltsamen Tod der jungen Frau, die Ermittler gehen jedoch nicht von einem Sexualdelikt aus. Spuren einer Vergewaltigung hätten sie nicht gefunden, hieß es vonseiten der Staatsanwaltschaft Neuruppin.

Nun bittet die Ermittler der Mordkommission die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung des Falles.

Auf den Fotos trägt Bianca S. ein weißes ärmelloses Shirt mit der Aufschrift "Hakuna Matata", eine blaue weite Stoffhose und Flip-Flops, während sie ihr Fahrrad mit dem Kindersitz und einer hellen, roséfarbene Handtasche im Fahrradkorb den Bahnsteig entlang schiebt.

Das Zweirad fanden die Ermittler in der Nähe des Fernmeldebunkers aus der Zeit des Nationalsozialismus.

Polizei sucht weiter nach dem Täter: Wer kann helfen?

Nach dem Fund einer Frauenleiche in einer Bunkeranlage bei Oranienburg erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung.
Nach dem Fund einer Frauenleiche in einer Bunkeranlage bei Oranienburg erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung.  © Dennis Lloyd Brätsch/TNN/dpa

Die Polizei fragt:

  • Wer hat die junge Frau am 15. Juli nach 13 Uhr gesehen oder ist etwas aufgefallen?
  • Wer kann Angaben zu ihrem Aufenthalt nach Verlassen des Bahnhofs Oranienburg machen?
  • Wer hat die Frau im Bereich des Waldgebietes bei Friedrichsthal gesehen?
  • Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Tötungsdelikt in Zusammenhang stehen könnten?

Zeugen melden sich bitte in der Polizeiinspektion Oberhavel unter der Telefonnummer 033018510 oder in jeder anderen Polizeidienststelle.

Titelfoto: Polizei Brandenburg

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: