Mädchen (11) an See missbraucht! Polizei bittet um Hilfe: Wer kennt diesen Mann?

Ruhmannsfelden - Nach einem sexuellen Übergriff auf ein Mädchen in Bayern sucht die Polizei im Rahmen einer Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter und bittet in diesem Zusammenhang die Bevölkerung um Hilfe.

Nach einem sexuellen Übergriff auf ein Mädchen in Ruhmannsfelden in Bayern sucht die Polizei mit diesem Phantombild nach einem Mann.
Nach einem sexuellen Übergriff auf ein Mädchen in Ruhmannsfelden in Bayern sucht die Polizei mit diesem Phantombild nach einem Mann.  © Kripo Deggendorf

Der unbekannte Mann soll am 12. Juli 2021 in Ruhmannsfelden im Landkreis Regen die Elfjährige kurz vor 16 Uhr an einem Badeweiher missbraucht haben, teilte die Polizei am Freitag im Freistaat mit.

Bisher habe der Verdächtige noch nicht ermittelt werden können. Deswegen veröffentlichten die Beamten nun eine Beschreibung des Mannes.

Dieser soll wie folgt aussehen:

Bei Ausgang geflohener Häftling am Hauptbahnhof festgenommen
Zeugenaufruf Bei Ausgang geflohener Häftling am Hauptbahnhof festgenommen
  • zwischen 30 und 50 Jahre alt
  • circa 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • von kräftiger bis dicker Statur
  • kurze graue Haare und Drei-Tage-Bart
  • auffällige, dichte, dunkle Körperbehaarung
  • trug zur Tatzeit eine dunkle Badehose.

Als besonders markant und auffällig werden der leicht geöffnete Mund und eine Zahnschiefstellung der oberen Schneidezähne beschrieben.

Zeugen, die Angaben zur Person oder Tat machen können, werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden. (Symbolbild)
Zeugen, die Angaben zur Person oder Tat machen können, werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Da die intensiv durchgeführten Ermittlungen der Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf nicht zur Ermittlung des Verdächtigen führen konnten, werden Zeugen, die Angaben zur gesuchten Person oder zur Tat machen können, gebeten, sich bei der Kripo Deggendorf unter der Rufnummer 099138960 zu melden.

Titelfoto: Montage: Friso Gentsch/dpa, Kripo Deggendorf

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: