Mit drei Promille! Frau fährt zum Supermarkt und baut Unfall, Polizei sucht dringend Zeugen

Bochum - Das war wohl nichts: Eine 42-Jährige baute voll alkoholisiert einen Unfall und flüchtete. Die Polizei stellte die Dame kurz darauf auf einem Parkplatz.

Die Beamten aus Nordrhein-Westfalen ermitteln in einem Fall der Unfallflucht. (Symbolbild)
Die Beamten aus Nordrhein-Westfalen ermitteln in einem Fall der Unfallflucht. (Symbolbild)  © 123RF/Oleksandr

Satte drei Promille! So viel hatte die Autofahrerin intus, als sie von der Polizei am Samstagabend, dem 20. März, in Bochum aufgegriffen wurde. Mit ihr im Auto befanden sich zwei weitere Personen. Auch diese waren völlig betrunken.

Wie die Beamten am heutigen Dienstag bekannt gaben, hatte die Bochumerin kurz zuvor einen Unfall gebaut und sich schnell von dem Ort des Geschehens entfernt. Sie war gegen 18.30 Uhr von einem Supermarkt-Parkplatz auf der Höntroper Straße 67 nach links abgebogen.

Dabei hatte die stark alkoholisierte Frau einen Mann übersehen, der sein Fahrrad auf dem Gehweg schob. Sie touchierte dessen Hinterreifen und fuhr einfach fort.

Nach homophober Attacke beim CSD: Zeugen für Angriff auf 21-Jährigen gesucht
Zeugenaufruf Nach homophober Attacke beim CSD: Zeugen für Angriff auf 21-Jährigen gesucht

Kurioserweise schob auch der unbekannte Mann sein Rad unbekümmert weiter. Besonders auffällig an dem gesamten Geschehen war, dass beide linke Reifen des Wagens der 42-Jährigen platt waren.

Die Fahrt der Frau endete wenige Meter entfernt. Die herbeigerufenen Polizisten entzogen ihr die Autoschlüssel. Eine weitere Blutentnahme wurde angeordnet, um die beteiligten Personen auf Drogen zu überprüfen.

Zeugen werden dringend gesucht

Um die Tat aufzuklären, sucht die Polizei dringend nach Zeugen.

Wer hat etwas gesehen oder kann Angaben zu dem beteiligten Fahrradfahrer machen?

Die Polizei beschreibt diesen wie folgt:

  • weißes Fahrrad
  • weiße Haare, gepflegtes Äußeres
  • Brille
  • weiße Tüte

Zeugen melden sich bitte bei der Polizeidirektion Bochum zur Geschäftszeit an 02349095206.

Titelfoto: 123RF/Oleksandr

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: