Brutaler Raubüberfall in Dieburg: Polizei sucht wichtige Zeugin

Dieburg - Im südhessischen Dieburg bei Darmstadt kam es am Mittwochnachmittag zu einem Raubüberfall. Die Täter gingen dabei sehr brutal vor.

Die Polizei sucht eine junge Frau, die am Mittwoch mit einem weißen Hund beim Bahnhof in Dieburg unterwegs war (Symbolbild).
Die Polizei sucht eine junge Frau, die am Mittwoch mit einem weißen Hund beim Bahnhof in Dieburg unterwegs war (Symbolbild).  © Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Boris Roessler

Ein 18-Jähriger war am Mittwoch gegen 14.30 Uhr zu Fuß auf dem Großwiesenweg in Dieburg in Richtung des Bahnhofs unterwegs, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Als er bei den Gleisen ankam, wurde der junge Fußgänger demnach auf Höhe des Mörsweges von drei noch unbekannten Männern angesprochen. Der 18-Jährige reagierte aber nicht und versuchte, weiterzugehen.

Daraufhin gingen die drei Täter zum Angriff über. Sie packten den Mann aus Schaafheim und zerrten ihn zu einem nahe gelegenen Waldweg.

Dort angekommen begann sie, auf ihr Opfer einzuschlagen. Auch mit Tritten wurde der 18-Jährige malträtiert.

Zudem raubten die Unbekannten das Mobiltelefon des 18-Jährigen. Danach ließen sie von ihrem Opfer ab und flohen.

Zwei der Angreifer entkamen "in Richtung Dieburger Bahnhof und stiegen in einen Bus mit Fahrtrichtung Darmstadt", wie in Polizeisprecher erläuterte.

Der dritte Täter floh in unbekannte Richtung.

Überfall in Dieburg: Polizei sucht junge Frau mit weißem Hund

Die Polizei ermittelt und sucht hierzu eine wichtige Zeugin: Zum Tatzeitpunkt ist offenbar eine etwa 20 Jahre alte Fußgängerin zusammen mit einem kniehohen weißen Hund an den Tätern und dem 18-Jährigen vorbeigelaufen.

Die Ermittler bitten die junge Frau, sich dringend zu melden. Sie und andere Zeugen erreichen die Beamten unter der Telefonnummer 061519690.

Titelfoto: Montage: dpa/Boris Roessler, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0