Sachbeschädigung an mehr als 50 Fahrzeugen: Polizei sucht Zeugen

Kiel - Am vergangenen Wochenende wurden in Kiel rund 50 Autos von unbekannten Tätern beschädigt.

Die Seitenscheiben des Autos wurde zerstört.
Die Seitenscheiben des Autos wurde zerstört.  © Polizeidirektion Kiel

"Sie traten Außenspiegel ab und schlugen Seitenscheiben ein", so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Am Sonntagvormittag meldete eine Anruferin der Polizei mehrere demolierte Fahrzeuge im Westring in Höhe der Universitätsmensa. Die alarmierten Beamten zählten 37 beschädigte Autos.

In der Nacht zum Montag alarmierte ein weiterer Anrufer die Polizei. Er habe im Bereich Westring 420 ein knallendes Geräusch vernommen und eine verdächtige Person an einem geparkten Auto gesehen.

46-Jährige in Hauseingang belästigt: Exhibitionist zieht blank und befriedigt sich
Zeugenaufruf 46-Jährige in Hauseingang belästigt: Exhibitionist zieht blank und befriedigt sich

Auch dieses Mal waren mehrere Fahrzeuge betroffen. Die Polizei zählte zwölf.

"Insgesamt nahmen die Beamten in weniger als 24 Stunden im Westring zwischen der Gutenbergstraße und der Fraunhoferstraße 49 beschädigte Fahrzeuge auf", so die Polizei.

Es entstand ein fünfstelliger Sachschaden. Ob einer oder mehrere Täter beteiligt waren, ist bislang unklar. Die Beamten des 1. Polizeireviers Kiel haben ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Wenn Ihr etwas gesehen habt oder sachdienliche Hinweise geben könnt, meldet Euch bei der Polizei 0431/160 1110.

Ein Teil der beschädigten Autos.
Ein Teil der beschädigten Autos.  © Polizeidirektion Kiel

Gleiches gilt für Halter, die Beschädigungen an ihren Fahrzeugen noch nicht zur Anzeige gebracht und/oder noch keine Benachrichtigung der Polizei erhalten haben.

Titelfoto: Polizeidirektion Kiel

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: