Totes Baby in dieser Rewe-Tasche gefunden: Polizei sucht dringend Zeugen!

Leipzig/Mügeln - Nach dem Fund eines toten Säuglings in der nordsächsischen Kleinstadt Mügeln nahe Oschatz am vergangenen Dienstag bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung.

In dieser Rewe-Einkaufstasche wurde der tote Säugling abgelegt.
In dieser Rewe-Einkaufstasche wurde der tote Säugling abgelegt.  © Polizeidirektion Leipzig

Die Beamten waren am Dienstag gegen 8.20 Uhr informiert worden, nachdem eine Hinweisgeberin im Bereich eines Parkplatzes des Kleingartenvereins "Am alten Bahndamm e.V." eine verdächtige Tasche gefunden hatte.

In dieser war daraufhin der tote Junge gefunden worden. Die Behörden gehen davon aus, dass eben jene Tasche höchstwahrscheinlich bereits am vergangenem Samstag (20. März) am Fundort abgestellt worden ist.

Im Zuge der Ermittlungen durch die Leipziger Kriminalpolizei sowie die Staatsanwaltschaft wurde eine rechtsmedizinische Untersuchung angeordnet, in dessen Folge nun dem Verdacht eines Tötungsdeliktes nachgegangen werde.

Zeugen gesucht: Transsexuelle Frau bewusstlos geschlagen!
Zeugenaufruf Zeugen gesucht: Transsexuelle Frau bewusstlos geschlagen!

Die Beamten suchen nun dringend Zeugen:

  • Wer hat Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der abgebildeten Tasche stehen könnten?
  • Wer kann Angaben zu Personen oder Fahrzeugen machen, die in diesem Zusammenhang insbesondere rund um den Ablageort aufgefallen sind?
  • Wer kann Angaben zu Personen machen, die schwanger waren bzw. bei denen es Hinweise auf eine – möglicherweise auch heimliche – Geburt gibt, die aber kein Kind haben?
  • Wer hat konkrete Hinweise zur Mutter des Säuglings?
Der Fundort befindet sich in einer Gartenanlage nahe der S31...
Der Fundort befindet sich in einer Gartenanlage nahe der S31...  © Polizeidirektion Leipzig
... die von der A14 in Richtung B6 an Mügeln vorbeiführt.
... die von der A14 in Richtung B6 an Mügeln vorbeiführt.  © Polizeidirektion Leipzig

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Leipzig per Telefon 034196646666 und E-Mail unter mordkommission.pd-l@polizei.sachsen.de entgegen.

Titelfoto: Bildmontage / Polizeidirektion Leipzig

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: