Versuchte Tötung in Wittenberg: Zwei 22-Jährige verletzt, Polizei sucht Zeugen

Wittenberg - Nach einer versuchten Tötung am Sonntag in Wittenberg sucht die Polizei nach Zeugen.

Ein Tatverdächtiger (27) konnte bereits von der Polizei ausfindig gemacht werden. (Symbolbild)
Ein Tatverdächtiger (27) konnte bereits von der Polizei ausfindig gemacht werden. (Symbolbild)  © 123RF/flynt

In einer gemeinsamen Pressemitteilung am Dienstag berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft von dem Vorfall, der am frühen Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr seinen Lauf nahm.

Nach ersten Erkenntnissen gerieten zwei Gruppen auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Berliner Chaussee aneinander. Schnell entwickelte sich der Streit zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei dem mindestens zwei Beteiligte einen "gefährlichen Gegenstand" benutzt haben sollen.

Der Angriff soll sich vor allem gegen einen 22-jährigen Jenaer gerichtet haben, zudem wurde ein ebenfalls 22-jähriger Mann aus Wittenberg verletzt. Beide mussten ambulant behandelt werden.

Dreister Raub: Angreifer ketten Mann mit Handschellen an Container
Zeugenaufruf Dreister Raub: Angreifer ketten Mann mit Handschellen an Container

"Durch polizeiliche Ermittlungen konnte ein 27-jähriger Tatverdächtiger bereits ermittelt und noch am selben Tag an seiner Wohnanschrift festgestellt werden", teilten die Behörden mit.

Jetzt ermittelt das Fachkommissariat der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau zu den genauen Hintergründen und Umständen des Tatgeschehens.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder den Tätern geben können, sollen sich unter der Nummer 03406000291 oder per E-Mail an lfz.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de wenden.

Titelfoto: 123RF/flynt

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: