Wurf-Attacken auf Autofahrer in München: Steine und Eier fliegen auf Mittleren Ring!

München - In München ist es in jüngster Vergangenheit immer wieder zu Wurf-Attacken auf Fahrzeuge auf dem Mittleren Ring gekommen. Die Polizei ermittelt wegen mehrerer Verbrechen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen.

Die Münchner Polizei sucht im Zusammenhang mit den Vorfällen Zeugen. (Symbolbild)
Die Münchner Polizei sucht im Zusammenhang mit den Vorfällen Zeugen. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Wie die Münchner Polizei mitteilte, wurden seit dem 15. Februar zwölf Fälle gemeldet, bei denen jeweils in den Nachmittags- und frühen Abendstunden Steine und Hühnereier auf fahrende Autos und andere Verkehrsteilnehmer geworfen wurden.

In zehn dieser Fälle fanden diese gefährlichen Eingriffe auf dem Mittleren Ring am Ende des Candidtunnels auf Höhe des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße statt.

Zwei Vorfälle trugen sich demnach auf der Candidstraße im Bereich des Oxnerweges zu.

Junge Mutter (†26) tot in altem Nazi-Bunker entdeckt: Polizei veröffentlicht Fotos aus Überwachungskamera
Zeugenaufruf Junge Mutter (†26) tot in altem Nazi-Bunker entdeckt: Polizei veröffentlicht Fotos aus Überwachungskamera

In mehreren Fällen seien nur knapp Unfälle vermieden worden. Bislang gab es glücklicherweise keine Verletzten, allerdings entstand durch die Angriffe teilweise erheblicher Schaden an den Fahrzeugen.

"Bei einigen Taten konnten zwei bis drei Jugendliche als Werfer beobachtet werden. Eine Beschreibung der Tatverdächtigen liegt bislang nicht vor", so die Polizei.

Zeugenaufruf der Polizei München

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere weitere Fahrzeugführer, deren Fahrzeuge im genannten Bereich ebenfalls mit Gegenständen beworfen wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Telefonnummer 08929100, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Zeugenaufruf: