15.000 Euro für eigene Beerdigung futsch: 82-Jährige wird Opfer von Enkeltrick-Anruf

Eitorf - "Hallo Oma, kannst du mir Geld leihen?" Mit dieser Masche gelingt es Betrügern immer wieder, älteren Menschen hohe Summen abzuzocken.

"Hallo Oma, kannst du mir Geld leihen?" Mit dieser Masche gelingt es Betrügern immer wieder, älteren Menschen hohe Summen abzuzocken.
"Hallo Oma, kannst du mir Geld leihen?" Mit dieser Masche gelingt es Betrügern immer wieder, älteren Menschen hohe Summen abzuzocken.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Auch eine Seniorin (82) aus Eitorf (Rhein-Sieg-Kreis) wurde bei diesem Satz nicht misstrauisch. Sie übergab einem unbekannten Mann am Montag ihr Erspartes in Höhe von 15.000 Euro. Das Geld hatte die 82-Jährige eigentlich für ihre Beerdigung zurückgelegt.

Wie die Eitorferin der Polizei mitteilte, klingelte gegen 10.50 Uhr das Telefon. Am anderen Ende der Leitung ertönte die Stimme einer jungen Frau, die sich als ihre Enkelin ausgab. Sie bat die Rentnerin um Geld für den Kauf einer Wohnung. Daraufhin habe ihr das Opfer das Beerdigungsgeld als Unterstützung angeboten.

Bis zur Abholung rief die Betrügerin innerhalb der folgenden zwei Stunden noch zwölf weitere Male an, um die Seniorin zu manipulieren. Gegen 12.50 Uhr stand schließlich ein Mann vor der Tür, um das Geld in Empfang zu nehmen.

Unwettergefahr in NRW: Gebietsweise anhaltender Starkregen möglich!
Köln Wetter Unwettergefahr in NRW: Gebietsweise anhaltender Starkregen möglich!

Laut Mitteilung der Polizei übergab der etwa 30-jährige, dunkelhäutige Täter mit schwarzen Haaren der Dame sein Handy, an dem wieder die vermeintliche Enkelin war. Dann verschwand er mit dem Geld.

Der Unbekannte ist laut Zeugenaussage etwa 180 Zentimeter groß und schlank. Er trug zum Tatzeitpunkt eine dunkle Jeans und ein Hemd mit kurzen Ärmeln. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241-5413421 entgegen.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Köln: