Als Sohn rutscht: Mutter macht gefährlichen Fund auf Kölner Spielplatz

Köln - Einen schockierenden Fund machte eine Mutter auf einem Kölner Spielplatz am vergangenen Samstag.

Ihr junger Sohn spielte auf dem Spielplatz, als der Mutter die großen Glasscherben auffielen. (Symbolfoto)
Ihr junger Sohn spielte auf dem Spielplatz, als der Mutter die großen Glasscherben auffielen. (Symbolfoto)  © Brian Jackson/123RF

Die 28-jährige Mutter entdeckte auf einem Spielplatz in Köln-Höhenberg mehrere bis zu 15 Zentimeter lange Glasscherben.

Ihr 18 Monate alter Sohn rutschte gerade auf einem Innenhof-Spielplatz an der Weimarer Straße, als ihr die Scherben auffielen. Die junge Mutter verständigte unmittelbar, gegen 16 Uhr, die Polizei. Ihr Sohn blieb glücklicherweise unverletzt.

Laut Polizeiangaben lagen die Scherben auf dem Boden und den Spielgeräten. Teilweise wurden diese sogar auf Kopfhöhe auf den Geräten verteilt. Die Polizei räumte die Scherben umgehend auf.

Es wird vermutet, dass Unbekannte die Glassplitter dort ausgelegt haben.

Um den oder die Täter schnellstmöglich zu finden, hat das Kriminalkommissariat 56 die Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht dringend Zeugen.

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Titelfoto: Brian Jackson/123RF

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0